Suchmaschine startet neues Angebot

Microsoft Bing

© Reuters

Suchmaschine startet neues Angebot

Microsoft meint es mit der Suchmaschine Bing ernst und setzt nun einen Schritt, mit dem die Redmonder Google und Yahoo! zuvor kommen.

Zunächst nur "erfolgreiche" Twitter-User
Zu Beginn hat Microsoft nur einige tausend Twitter-Nutzer ausgewählt, die den Micro-Blogging-Dienst intensiv nutzen und bereits besonders viele Follower für sich gewinnen konnten. Dies geht aus einem Microsoft-Blogeintrag vom Mittwoch hervor. Derzeit würden erste aktuelle Einträge (Tweets) prominenter Persönlichkeiten in den Index aufgenommen. Künftig solle dadurch eine Internet-Suche in Echtzeit möglich sein.

Google und Yahoo! sind noch nicht so weit
Bei den beiden Hauptkonkurrenten von Microsoft werden bei der Internet-Suche nur einzelne Twitter-Profile in den Suchergebnissen aufgelistet. Nachrichten selbst werden jedoch nicht angezeigt. Aber auch Google arbeitet bereits an einem Dienst der auch Micro-Blogging-Einträge durchsucht und nach Relevanz anordnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen