Sonderthema:
Britische Polizei ermittelt gegen Google

Datenschutz

© Reuters

Britische Polizei ermittelt gegen Google

Wegen der Sammlung von privaten Daten aus WLAN-Funknetzen haben nun auch die Behörden in Großbritannien Ermittlungen gegen den amerikanischen Suchmaschinenbetreiber Google eingeleitet. Es seien zahlreiche Beschwerden bei der britischen Datenschutzorganisation "Privacy International" (PI) eingegangen, die den Fall an die Polizei weitergegeben habe, teilte die Londoner Polizei am Dienstag mit. Nun würden mögliche Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen untersucht.

Google hatte im Mai eingeräumt, im Rahmen des Straßenfoto-Dienstes Street View versehentlich in mehr als 30 Ländern Daten aus ungesicherten WLAN-Netzen gesammelt zu haben. Die französische Datenschutzbehörde CNIL erklärte vergangene Woche, Google habe nach einer Beschwerde abgefangene persönliche Daten ausgehändigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen