Bronze für Österreich bei den World Cyber Games

Pixel-Rennfahrer

Bronze für Österreich bei den World Cyber Games

Als drittbester Spieler der Welt kassierte er in Gotham Racing 4 Sachpreise im Wert von über 2.000 US-Dollar (1.568 Euro) . Tausende Fans waren nach Köln gereist, um die elektronischen "Athleten" anzufeuern und ihnen über die Schultern zu schauen.

16 Österreicher dabei
Auch die 16 besten Computer- und Konsolenspieler Österreichs waren bei den "Olympischen Spielen" dabei. In acht Disziplinen kämpften sie um eine Platzierung im Gesamt-Klassement. Neben der Ehre war auch das Preisgeld von 470.000 Dollar (369.730 Euro) ein entsprechender Anreiz.

Finalkampf gegen Engländer und Amerikaner
Nach Vorrundenspielen setzte sich der Newcomer Königsmark gegen den Mexikaner Luis Alberto Vazquez-Uribe durch. Im Match um den Finaleinzug musste er dem englischen Spieler Ben Morris zwar den Vortritt lassen, doch im Match um Platz drei gegen den Amerikaner Brian Boyle war der Österreicher souverän.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen