Sonderthema:
Chrome 6: Der beste Browser der Welt?

Highspeed-Surfen

 

Chrome 6: Der beste Browser der Welt?

Der IT-Riese Google ist stets bemüht seinen eigenen Browser weiter zu verbessern. Nachdem schon die vierte Version mit vielen Funktionen (Übersetzungstool, etc.) überzeugen konnte, legten die Entwickler beim aktuellen Chrome 5 noch einmal deutlich nach. Obwohl der Browser erst seit Kurzem erhältlich ist, hat Google nun bereits die erste Beta-Version von Chrome 6 zur Verfügung gestellt. Und diese stellt alle anderen Browser in Sachen Speed und Funktionen deutlich in den Schatten.

Geschwindigkeit
Obwohl die fünfte Version bei allen Tests gezeigt hat, dass sie schneller als alle anderen Browser ist, konnten die Entwickler die Surfgeschwindigkeit bei Chrome 6 noch einmal erhöhen. In ersten Tests wurde das auch schon bestätigt. So dauerte der Aufbau einer bestimmten Internetseite mit Chrome 5 noch 0,47 Sekunden, während die Vorab-Version von Chrome 6 nur mehr 0,38 Sekunden dafür benötigte. Dahinter folgten die aktuellen Versionen des Opera (0,48 s), des Apple-Browsers Safari (0,53 s), des Mozilla-Browsers Firefox (1,19 s) und des Microsoft-Browsers Internet Explorer (6,42 s). Für den neuerlichen Geschwindigkeitszuwachs zeigt sich vor allem die überarbeitete JavaScript-Engine verantwortlich.

Nützliche Features
Bei der kommenden Version hat Google die zwei Menü-Schaltflächen (rechts oben) zu einer zusammengefasst. Jene Features die am häufigsten genutzt werden wie etwa die installierten Add-ons werden in Zukunft unter dem Button "Tools" als Ausklapp-Fenster dargestellt. Des Weiteren wurde die praktische Synchronisierungsfunktion erweitert. So werden über den Google-Account nicht nur mehr Bookmarks, Themen, Einstellungen und die Sprache, sondern auch die installierten Anwendungen synchronisiert. Egal an welchem PC man sich anmeldet, die vordefinierten Einstellungen sind immer und überall auf dem neuesten Stand.

Video der Autofill-Funktion:

Zusätzlich spendiert Google dem Chrome 6 eine praktische Ausfüllfunktion namens "Autofill" (siehe Video). Um diese nutzen zu können muss man seine persönlichen Daten (Name, Adresse, etc.) nur ein einziges Mal eingeben und die Daten werden in Zukunft automatisch in auszufüllende Formulare eingegeben. Ein Feature welches enorm zeitsparend ist.

Konkurrenz zieht nach
Doch auch die Konkurrenten schlafen nicht. So hat Mozilla bereits die vierte Beta-Version des kommenden Firefox 4 bereitgestellt und Microsoft wird am 15. September die erste Beta-Version vom kommenden Internet Explorer 9 zur Verfügung stellen. Das ist aber auch dringend notwendig, denn aktuell kann kein Konkurrent dem Google-Browser (auch in Version 5) das Wasser reichen.

Download
Hier können sich Interessierte die erste Chrome 6-Beta kostenlos herunterladen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen