Computer- und Videospielbranche wächst

Österreich

© sxc

Computer- und Videospielbranche wächst

Im Gegensatz zu anderen Wirtschaftsbereichen verzeichnete die heimische Computer- und Videospielbranche im Jahr 2008 ein ansehnliches Wachstum. Der Gesamtmarkt ist um 24 Prozent auf 278 Mio. Euro gewachsen. Mit insgesamt mehr als 5 Millionen verkauften Einheiten (eine Steigerung von 16 Prozent) wurden so viele Spiele wie noch nie an den Mann/die Frau gebracht.

Konsolen-Hype
Eine noch deutlichere Steigerung gab es beim Absatz von Spielkonsolen. So wurden mit 452.000 verkauften Einheiten im Jahr 2008 um 44 Prozent mehr Konsolen verkauft, als im Jahr davor. Analysten schätzen diese Branche auch für die Zukunft als krisenfest ein und gehen von weiteren Umsatzsteigerungen aus.

Internationaler Trend
Dass dieses Wachstum kein nationaler Trend ist, beweisen die Zahlen aus den USA. Auch dort wuchs die Branche im vergangen Jahr um rund 23 Prozent auf 22 Mrd. US-Dollar. Analysten der Branche gehen bis zum Jahr 2012 von einem durchschnittlichen Wachstum von 10 Prozent pro Jahr aus.

Das weltweite Marktvolumen der Computer- und Videospielbranche soll sich heuer zwischen 53 und 57 Milliarden US-Dollar einpendeln. Die großen Gewinner werden dabei wieder die drei Hersteller der "Next-Generation-Konsolen" (Microsoft, Nintendo und Sony) sein. Diese arbeiten bereits mit Hochdruck an ihren Nachfolge-Konsolen. Bei deren Entwicklung stehen die Themen Internet, Mobilität und Familien-Unterhaltung im Vordergrund.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen