Das Ende der HD DVD

Toshiba - Blu-ray

© Reuters

Das Ende der HD DVD

Um das Format für den DVD-Nachfolger tobte zwischen den Elektronikkonzernen ein jahrelanger Kampf. Am Ende blieben mit der Blu-ray Disk (Sony) und der HD DVD (Toshiba, Samsung etc.) nur mehr zwei Konkurrenten über. Vor rund einenhalb Jahren schlossen sich nahezu alle Hersteller Sonys Blu-ray-Format an. Nur Toshiba wehrte sich bis zum Schluss und präferierte eindeutig die HD DVD. Nun soll aber auch der letzte große Elektronikkonzern auf den Blu-ray Standard umstellen. Alle großen Filmproduzenten hatten schon länger angekündigt, ihre Filme neben DVDs nur noch auf Blu-ray Disks (BDs) anzubieten.

Toshiba gab zu den Berichten noch keine Stellungnahme ab. Vor einem Monat erklärte der Toshiba Vorsitzende (A. Nishida, siehe Foto) jedoch, dass es womöglich zu einer Umstellung der Strategie in Sachen DVD-Nachfolge kommen könnte. Japanischen Medien zufolge soll der Konzern schon mit Hochdruck an Blu-ray Playern und Rekordern arbeiten. Diese sollten spätestens zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen. Neben den Disks gibt es mittlerweile auch schon Online-Streaming Dienste die ihre Filme im Blu-ray Format zur Verfügung stellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen