Dells Android-Riese startet in Europa

Riesen-Smartphone

© Dell

Dells Android-Riese startet in Europa

Der amerikanische Computerhersteller Dell hat sein überdimensio- nales Mobiltelefon Streak (steht für Strahl) nun auch außerhalb den USA auf den Markt gebracht.

Riesiges Display
Das Gerät wird wie berichtet mit dem Google-Betriebssystem Android betrieben und hat eine Bildschirmgröße von fünf (!) Zoll (12,7 cm). Zum Vergleich: Das neue iPhone 4 von Apple verfügt über 3,5 Zoll (8,9 cm). Trotzdem bietet Apple mit 960 x 640 Pixeln eine höhere Auflösung als der Streak, der "nur" 800 x 600 Pixel hat. Bei der Display-Größe reichen noch der HTC HD2 und sein Bruder EVO 4G (beide 4,3 Zoll/10,9 cm) am ehesten an das Dell-Handy heran. Mit diesem riesigen Bildschirm macht das Gerät selbst den kleineren iPad-Gegnern wie etwa den Android-Tablets von Archos (7 Zoll) Konkurrenz. Die Handlichkeit leidet jedoch etwas unter der Größe. In kleinen Hosentaschen findet das Smartphone nicht mehr Platz.


Größenvergleich: Streak vs. iPhone; Bild: (c) engadget.com

Top-Ausstattung
Mit der technischen Ausstattung erfüllt das Streak alle Erwartungen eines aktuellen mobilen Alleskönners. So wird das Gerät vom superschnellen ARM-Snapdragon Prozessor von Qualcomm mit 1 GHz angetrieben. Dieser arbeitet auch im Nexus One und dem HTC Desire. Für Ausflüge ins Internet stehen UMTS/3G oder WLAN zur Verfügung. Des Weiteren sind eine Bluetooth-Schnittstelle und ein GPS-Empfänger mit an Bord. Die beliebtesten Google-Dienste (Mail, Maps, YouTube) und Clients für Social Networks (Facebook, Twitter, etc.) sind bereits vorinstalliert. Für Fotos und Videos gibt es eine 5 MP Kamera an der Rückseite. Videotelefonate sind dank der VGA-Webcam auf der Frontseite ebenfalls möglich. Den 2 GB großen internen Speicher können die User über den vorhandenen microSD-Karten Slot um maximal 32 GB erweitern.

Anwendungsbereiche und Preis
Gedacht ist der Streak laut Dell vor allem für Anwendungen wie mobiles Surfen im Internet, Filme, Navigation und soziale Netzwerke. Hier hat es durch das große Display eindeutige Vorteile gegenüber anderen Smartphones.

In der Konkurrenz zu Apple dürfte vor allem interessant sein, dass das Telefon in Deutschland zu einer unverbindlichen Verkaufsempfehlung von 599 Euro frei von jeglichen Vertragsbindungen zu einem Mobilfunkanbieter verkauft wird. Zu diesem Preis können sich also auch Öterreicher das Smartphone bestellen. Das neue iPhone ist dagegen auf offiziellen Kanälen bei uns an einen Orange oder T-Mobile-Vertrag gebunden. Mit 599 Euro ist das neue Gerät etwa so teuer wie ein günstiges Notebook oder ein Netbook der Oberklasse.

Hier nach den neuesten Handys shoppen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen