Sonderthema:
Den Prater um 60.000 Euro kaufen?

Virtuell möglich

 

Den Prater um 60.000 Euro kaufen?

Gerade wurde das Gelände des Krisenunternehmens Real Hypo Estate in München um 9,95 Euro verkauft. Der Wiener Prater ist schon 60.000 Euro wert. Was zur Hölle ist da los, denken Sie sich?

Natürlich sprechen wir hier nur von der "virtuellen Welt". Auf der Landkarte von whatsyourplace.at kann man virtuell Grundstücke kaufen, verkaufen und besuchen.

Schon 4.000 Mitglieder
Bisher haben rund 4.000 Mitglieder einen Lieblingsort auf der Google-Karte besetzt - zu einem Preis von 9,95 Euro je Hektar. Dazu gibt es einen virtuellen "Grundbucheintrag" mit einer Profilseite, zu der Fotos und Beschreibungen gehören. "Gruppen können auch gemeinsam einen Ort besetzen und sich dann dort virtuell treffen", erklärt der Betreiber der Plattform, Tobias Lampe. Möglich ist auch der Weiterverkauf, doch haben viele Mitglieder ihren Ort in der WYP-Welt als unverkäuflich ausgewiesen.

"Orte auch symbolisch besetzen"
Die Idee zu dem eigenwilligen Angebot kam Lampe beim Besuch eines Souvernir-Shops in Venedig. "Warum soll man kitschige Andenken aus Plastik kaufen, wenn die virtuelle Welt Möglichkeiten bietet, dies auch symbolisch zu besetzen", fragte er sich. Aus der Idee beim Anblick einer Rialto-Brücke aus Plastik ist das Unternehmen Value Maps GmbH entstanden, das Lampe als Geschäftsführer leitet. "Wir sind eine überschaubare, aber sehr lebendige Community", erklärt er.

Einfache Geldschäffelei?
Ist das nur eine clevere Geschäftsidee, um aus nichts Geld zu machen? "Der Wert eines virtuellen Guts hängt immer davon ab, ob dieser auch in der Community akzeptiert wird", antwortet Lampe auf diese Frage. Dies sei genauso wie in der virtuellen Welt von Second Life.

Themenringe als Nächstes geplant
Als nächste Neuerung ist die Bildung von WYP-Themenringen geplant. Als Beispiele nennt Lampe die besten Biergärten in Deutschland, die schönsten Hotels der Welt oder auch Drehorte von Kultfilmen. "Das wird es möglich machen, sich thematisch durch die Welt führen zu lassen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen