Der Browser kommt für Mac und Linux

Google Chrome

© Google

Der Browser kommt für Mac und Linux

Mit dem Begriff "Danger" weist Google im eigenen Chromium Blog auf das derzeitige Stadium der Entwicklerversion hin. Im selben Eintrag wird auch auf die Verfügbarkeit dieser Beta-Version des Chrome-Browsers für Mac OS und Linux hingewiesen. Aufgrund des derzeitigen Status der Software raten die Entwickler jenen Anwendern, die keine Lust haben, sich mit unfertiger und absturzfreudiger Software herumzuschlagen, ausdrücklich von der Installation ab.

Defizite
Zurzeit kann diese Chrome-Version noch nicht mit Plug-ins umgehen. Des Weiteren kann man die Privacy-Optionen nicht anpassen, man kann keine Default-Suchmaschine einstellen und eine Druckfunktion wurde bis jetzt ebenfalls noch nicht integriert.

Ziel
Veröffentlicht wurde die Vorab-Version nur, weil sich die Google-Entwickler von ambitionierten Anwendern und Entwicklern ein nützliches Feedback für die weiteren Entwicklungsschritte erhoffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen