Der Papst will unter die

Geistliche Tweets

Der Papst will unter die "Twitterer" gehen

Kurznachrichten über das Internet zu verschicken gehört mittlerweile für Prominente genauso zum Alltag wie für Spitzenpolitiker jeglicher Couleur. Nun will auch der Papst sein eigenes Twitter-Konto eröffnen und der Internet-Gemeinde in 140 Zeichen seine Gedanken mitteilen. Vatikan-Sprecher Federico Lombardi teilte am Donnerstag mit, Papst Benedikt XVI. wolle möglicherweise noch vor Jahresende mit dem Twittern beginnen.

Modern
Ganz neu ist die Idee allerdings nicht. Denn seine erste Twitter-Botschaft verschickte der Papst bereits im Juni 2011 (wir berichteten). Im Vorjahr machte er auch schon per Tablet-Computer die Beleuchtung des größten Christbaums der Welt an..

Helfer schreiben die Tweets
Dass der Papst selbst hinter einem Computer sitzen und seine Kurznachrichten in den Dienst eintippen wird, ist indes unwahrscheinlich. Benedikt XVI. arbeitet für gewöhnlich handschriftlich. Daher wird vermutlich jemand anderes die Nachrichten des Papstes bei Twitter eingeben. Lombardi sagte, Details über das Vorgehen würden beim Start des Papst-Kontos bekannt gegeben.

Diashow Papst-Besuch im Libanon

Papst-Besuch im Libanon

Papst Benedikt XVI. hat seinen zweiten Besuchstag im Libanon mit einem Höflichkeitsbesuch bei Präsident Michel Suleiman (Sleimane) eröffnet.

Papst-Besuch im Libanon

Papst Benedikt XVI. hat seinen zweiten Besuchstag im Libanon mit einem Höflichkeitsbesuch bei Präsident Michel Suleiman (Sleimane) eröffnet.

Papst-Besuch im Libanon

Papst Benedikt XVI. hat seinen zweiten Besuchstag im Libanon mit einem Höflichkeitsbesuch bei Präsident Michel Suleiman (Sleimane) eröffnet.

Papst-Besuch im Libanon

Papst Benedikt XVI. hat seinen zweiten Besuchstag im Libanon mit einem Höflichkeitsbesuch bei Präsident Michel Suleiman (Sleimane) eröffnet.

Papst-Besuch im Libanon

Papst Benedikt XVI. hat seinen zweiten Besuchstag im Libanon mit einem Höflichkeitsbesuch bei Präsident Michel Suleiman (Sleimane) eröffnet.

Papst-Besuch im Libanon

Papst Benedikt XVI. hat seinen zweiten Besuchstag im Libanon mit einem Höflichkeitsbesuch bei Präsident Michel Suleiman (Sleimane) eröffnet.

1 / 6

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen