Facebook-Gegner Diaspora vor Start

Sicheres Netzwerk

© Diaspora

Facebook-Gegner Diaspora vor Start

Das als Open-Source-Projekt entwickelte Soziale Netzwerk "Diaspora" will die gleichen Funktionen anbieten wie Facebook und andere Social-Media-Systeme. Es verbindet die Teilnehmer dabei aber direkt miteinander, statt die Kommunikation wie die Konkurrenten von einem zentralen Server aus zu steuern. Dadurch bleiben die Daten am jeweiligen Computer und der Nutzer muss sie an keine externen "Übermittler" weitergeben, wodurch sich der Datenschutz im Vergleich zu Facebook viel sicherer und transparenter gestaltet.

Mitte September geht's los
Laut einem offiziellen Blog-Eintrag startet die Facebook-Alternative am 15. September. An diesem Tag soll zusätzlich der gesamte Programmcode veröffentlicht werden.

Eigenschaften
Die Teilnehmer von Diaspora sind per Internet verbunden, betreiben die Software aber jeweils auf ihrem eigenen Rechner. Dies kann der eigene PC sein oder ein gemietetes Konto bei einem Web-Hoster. Dort installieren die Anwender die Diaspora-Software, alle ihre Daten bleiben jeweils in ihrem Besitz, ähnlich wie beim Blogging-Dienst Wordpress. Diaspora erhält keine Einsicht oder Kontrolle über die Informationen.

Studenten-Projekt mit viel Unterstützung
Die vier Entwickler, Studenten der New York University, arbeiten mit freiwilligen Helfern seit dem Frühjahr an Diaspora. Über eine Web-Seite haben sie rund 200.000 Dollar (157.319 Euro) an Spenden erhalten. Auch einige Web-Firmen unterstützen das Projekt mit kostenlosen IT-Produkten. Auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hält den Gegner für eine gute Sache. "Mit vollen Hosen ist aber auch leicht stinken", denn Facebook hat mittlerweile mehr als eine halbe Milliarde Nutzer. Wie viele sich davon für Diaspora entscheiden werden, bleibt abzuwarten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen