Sonderthema:
Die beliebtesten Facebook-Spiele des Jahres

Game-Ranking

© Playdom

Die beliebtesten Facebook-Spiele des Jahres

Aus gegebenem Anlass häufen sich derzeit die Statistiken für das (fast) abgelaufene Jahr. So veröffentlichte Youtube die meist gesehenen Videos des Jahres,  Google zeigte uns, wonach wir am häufigsten gesucht haben, Torrentfreak veröffentlichte die Hitliste der illegalen Serien-Downloads und Apple zegit die beliebtesten Apps des Jahres. Und nun hat Facebook die Liste mit den beliebtesten Spielen 2011 veröffentlicht. Dabei landete der beste Zynga-Titel überraschenderweise "nur" auf den dritten Rang.

Top 3
Beim Facebook-Ranking werden Spiele nach der Anzahl der aktiven Nutzer und der häufigsten Empfehlungen gelistet. Als Sieger ging in diesem Jahr "Garden of Times" von Playdom hervor. Mit "The Sims Social" von Electronic Arts und "Cityville" von Zynga landen zwei sehr bekannte Spiele ebenfalls auf dem Stockerl.

Die weiteren Reihenfolge in der Top-Ten-Liste präsentiert sich wie folgt:

4.  DoubleDown Casino von DoubleDown Entertainment
5.  Indiana Jones Adventure World von Zynga
6.  Words With Friends von Zynga
7.  Bingo Blitz  von den Buffalo Studios
8.  Empires & Allies von Zynga
9.  Slotomania-Slot Machines  von Playtika
10. Diamond Dash von Wooga

Andere Auswertung sieht Cityville klar in Führung
Zu einem anderen Ergebnis kommt der Tech-Blog Meshable. Hier wurden die Daten über "AppData.com" herangezogen. Laut diesen führt Cityville das Ranking mit knapp 50 Millionen Sielern pro Monat deutlich an. Der Facebook-Sieger "Garden of Times" kommt bei dieser Auswertung nicht einmal auf neun Millionen Spieler.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Manipulierter Bankomat in Wien entdeckt
Täter klauen Daten & Geld Manipulierter Bankomat in Wien entdeckt
Video zeigt, wie unscheinbar die Betrüger Kundendaten abfangen. 1
Mega-Rabatt auf Apple-Geräte
iPhone 6s, MacBook Pro, etc. Mega-Rabatt auf Apple-Geräte
US-Konzern startet bisher größte Education-Aktion in Österreich. 2
iPhone 7 dürfte viele Fans enttäuschen
Revolution erst 2017 iPhone 7 dürfte viele Fans enttäuschen
Alle zwei Jahre übliche große Erneuerung dürfte dieses Mal ausbleiben. 3
iPhone 6 & PS4- Bundle billig wie nie
Kampfpreise bei Saturn iPhone 6 & PS4- Bundle billig wie nie
Heimischer Elektronikhändler feiert Neueröffnung seines Flagship-Stores. 4
Geheime WhatsApp-Funktion geleakt
Praktisches Feature Geheime WhatsApp-Funktion geleakt
Messenger-User können sich auf eine weitere Neuheit freuen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Brexit: Johnson dankt Cameron
Großbritannien Brexit: Johnson dankt Cameron
Johnson dankt Cameron und will keine Hast beim EU-Rückzug..
News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
News TV News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
Themen: Brexit: Großbritannien verlässt die EU, Das sagt Kern zum Brexit, „Scotch Club“ Besitzer erschossen
SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
So reagiert unser Kanzler SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
SPÖ-Kanzler Christian Kern sprach von einem schlechten Tag für Großbritannien, die EU und auch Österreich, versucht aber zu beruhigen.
Brexit: Schock für die Wirtschaft
Die Märkte knicken Brexit: Schock für die Wirtschaft
Der Brexit ist ein Schock für die Wirtschaft und Finanzmärkte: über all brechen die Kurse ein. Man spricht bereits von einem "Black Friday". Beitrag: Manuel Tunzer
Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz nimmt Stellung zum Brexit.
David Cameron tritt zurück
Brexit fix David Cameron tritt zurück
Der Brexit ist fix. Der britische Premiereminister David Cameron tritt zurück.
Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Mord Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Ein 50-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag auf offener Straße erschossen worden. Der Mann stieg vor seinem Wohnhaus gerade aus seinem Pkw aus, als ein unbekannter Täter ihn mit mehreren Schüssen tötete und dann flüchtete.
Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
Brexit Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
51,9 Prozent der Briten haben nach Angaben des Senders BBC für den Austritt aus der EU gestimmt.
UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Brexit UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Der Chef der rechtspopulistischen Ukip, Nigel Farage, fordert rasche Austrittsverhandlungen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.