Download-Boom bei Videospielen

Statt Blu-ray-Kauf

Download-Boom bei Videospielen

Beim Kauf von Videospielen hat sich unter Gamern der Download als Alternative in Deutschland etabliert. Wie der Branchenverband BIU nun mitteilte, haben Nutzer im vergangenen Jahr rund vier von zehn Spiele für PC und Spielekonsole auf entsprechenden Plattformen heruntergeladen. Der Verkauf von Titeln auf Blu-ray oder Speicherkarte bleibt jedoch weiterhin der am häufigsten genutzte Vertriebsweg. Für Österreich wurden keine aktuellen Zahlen ermittelt. Normalerweise ticken heimische Spieler aber ähnlich, wie jene aus unserem großen Nachbarland.

Neue Möglichkeiten für Entwickler

Gleichzeitig sei auch der Umsatz über Download-Plattformen gestiegen, allerdings weniger stark. Der Anteil lag 2016 bei 27 Prozent, ein Jahr zuvor waren es noch 25 Prozent. "Für Spiele-Entwickler haben Download-Plattformen viele neue Möglichkeiten geschaffen", sagte Felix Falk, Geschäftsführer des BIU. "Wegen der geringen Vertriebskosten und weitreichenden Verfügbarkeit können auch kleinere Entwickler-Teams ihre Titel weltweit anbieten." Das habe zu einer "beeindruckenden Angebotsvielfalt" geführt.

>>>Nachlesen: PlayStation 5: Konkrete Infos aufgetaucht

>>>Nachlesen: Wiener Start-up startet Gaming-Revolution

>>>Nachlesen: VR-Game Farpoint für die PS4 im Test

>>>Nachlesen: So gewinnen Sie jede FIFA-17-Partie

>>>Nachlesen: Hot Wheels "crashen" Forza Horizon 3

>>>Nachlesen: Nintendo bringt den New 2DS XL

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen