Eltern stürzten bei Selfie in den Tod

Vor Augen der Kinder

Eltern stürzten bei Selfie in den Tod

Selfies sind derzeit zwar voll im Trend, können aber auch ziemlich gefährlich sein, wie nun ein besonders tragischer Vorfall zeigt: Ein Ehepaar aus Polen ist beim Selfie-Knipsen in Portugal vor den Augen seiner beiden Kinder in den Tod gestürzt. Das Unglück geschah bereits am Samstag am 140 Meter hohen Felsenkap Cabo de Roca am Atlantik rund 40 Kilometer westlich von Lissabon.

Westlichster Punkt Europas
Die Eltern (beide 31) waren nach den bisherigen Erkenntnissen am westlichsten Punkt des europäischen Festlandes über die Sicherheitsabsperrung gestiegen, um am Klippenrand bessere Bilder machen zu können. Dabei stürzte das seit vielen Jahren in Portugal lebende Paar in die Tiefe.

Kinder werden psychologisch betreut
Das sechsjährige Mädchen und der fünfjährige Bub würden psychologisch betreut und sollten schon bald in die Obhut von Verwandten in Polen gegeben werden, sagte die polnische Konsulin Monika Dulian der Zeitung "Publico" am Montagabend. Ein Sprecher des Zivilschutzes sagte, ein Urlauberpaar aus Spanien habe das Unglück gesehen, sich der Kinder angenommen und sofort die Behörden alarmiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen