Enzyklopädie will Videos integrieren

Wikipedia

© Logo: wikipedia

Enzyklopädie will Videos integrieren

Laut Angaben arbeitet die Betreiber-Stiftung der Online-Enzyklopädie - die Wikimedia Foundation - derzeit an der Entwicklung der für den Zusatzdienst notwendigen Software. Das erklärte eine Sprecherin des Vereins Wikimedia Deutschland am Montag in Berlin. In einigen Monaten wird die neue Anwendung auch im deutschsprachigen Raum zur Verfügung stehen. Dadurch wird das freie "Internet-Lexikon" um eine Funktion reicher. Derzeit setzen sich die Beiträge vor allem aus Texten, Fotos und Zeichnungen zusammen.

Funktion
Deutschen Medienberichten zu Folge können die Videos über einen neuen "Add Media"-Button in die Beiträge integriert werden. Des Weiteren wird auch eine nötige und kinderleicht zu bedienende Schnittsoftware angeboten, damit die gewünschten Videos auch im einheitlichen Format erscheinen. Die Formatumwandlung geschieht automatisch und da die Software über den Browser läuft, müssen die User diese nicht am eigenen Rechner installieren.

Vorerst nur spezielle Videos
Zu Beginn können nur die freien Videos aus der Wiki-Datenbank "Wikimedia Commons" und aus dem amerikanischen Kongressarchiv "Metavid" verwendet werden (insgesamt über 200.000).

Einige Zeit nach dem Start des neuen Dienstes sollen auch andere frei im Internet verfügbare und passende Videos verwendet werden dürfen. Dazu muss jedoch eine speziellere Schnitt-Software entwickelt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen