Ex-Android-Chef wird Facebooks VR-Chef

Zuckerberg holt Barra

Ex-Android-Chef wird Facebooks VR-Chef

Nur wenige Tage nach seinem überraschenden Rückzug beim chinesischen Smartphone-Spezialist Xiaomi hat Hugo Barra wieder einen neuen Job. Dabei feiert der ehemalige Google-Manager (bis 2014 Vize-Chef der Android-Sparte) ein Comeback im Silicon Valley. Sein neuer Chef heißt nämlich Mark Zuckerberg. Der 32-Jährige macht Barra zum Chef von Facebooks Virtual-Reality-Abteilung.

Der Coup wurde natürlich über Zuckerbergs Facebook-Seite verkündet. Und zwar standesgemäß im Look der neuen Software für die kommende, kabellose Oculus VR-Brille:

Zukunftsmarkt

Barra soll nicht nur die Entwicklung der Oculus-VR-Brillen vorantreiben, sondern auch weitere Virtual Reality Projekte realisieren. Facebook sieht – wie fast alle IT-Riesen – in VR einen zukunftsträchtigen Markt. Da kann ein kompetenter Mann wie Barra natürlich viel Wert sein.

Aktuell hat Facebook mit seiner Tochter aber zu kämpfen. Ein ehemaliger Oculus-Mitarbeiter klagt vom sozialen Netzwerk mehrere Milliarden Dollar ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen