Facebook-Chef ist

Time Magazine

© EPA

Facebook-Chef ist "Person des Jahres"

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist für das amerikanische Magazin "Time" die "Person des Jahres". Die in New York erscheinende Zeitschrift nannte am Mittwoch den Amerikaner, weil er mit seinem Online-Netzwerk das Leben der ganzen Gesellschaft verändert habe.

Bescheiden
Zuckerberg wurde dank Facebook im vergangenen Jahr zum jüngsten Milliardär der Welt. Doch allzu viel scheint er sich aus seinem Vermögen nicht zu machen. So wohnt er in einem typischen Einfamilienhaus, spendete im September 100 Mio. Dollar an das Schulsystem seines Bundesstaats und kündigte erst letzte Woche an, dass er einen Großteil seines Vermögens an eine von Bill Gates und Warren Buffet gegründete Stiftung spenden will.

In einem vor kurzem ausgestrahlten Interview zeigte sich der 26-Jährige in Bezug auf seine Arbeit als Facebook-Chef zudem überaus selbstkritisch.

Auszeichnung
Der "Mann des Jahres" - seit 1999 die "Person des Jahres" - wird seit 1927 von dem Magazin bestimmt. Vor einem Jahr war es US-Notenbankchef Ben Bernanke. Angeblich hatte das Magazin die Auszeichnung nur erfunden, um über eine nachrichtenarme Zeit hinwegzukommen. Seit 1927 heben die New Yorker den Menschen auf den Titel einer Dezemberausgabe, der aus ihrer Sicht das Jahr am meisten geprägt hat. Den Anfang machte Charles Lindbergh, der als erster allein den Atlantik überflogen hatte.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen