Bußgeldverfahren gg Facebook eingeleitet

300.000 Euro

© Reuters

Bußgeldverfahren gg Facebook eingeleitet

Das ist eine Premiere der anderen Art: Erstmals ist in Deutschland gegen das soziale Online-Netzwerk Facebook ein Bußgeldverfahren wegen der Datenspeicherung von Dritten eingeleitet worden.

Zahlreiche Beschwerden
In den vergangenen Monaten seien viele Beschwerden von Bürgern eingegangen, die besorgt seien, dass Facebook über ihre Adressen verfüge und Kenntnisse über ihre persönlichen Beziehungen habe, sagte der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar, der in Deutschland für Facebook zuständig ist, am Mittwoch. Laut ihm könnte dem Social Network eine Strafe von bis zu 300.000 Euro ins Haus flattern.

Die Behörde halte das Speichern von Daten Dritter in diesem Zusammenhang für "datenschutzrechtlich unzulässig", so Caspar. Facebook hat nun die Möglichkeit, zu den Vorwürfen bis 11. August Stellung zu nehmen.

Daten von Dritten
Hintergrund ist den Angaben zufolge die anhaltende Praxis des Netzwerks, im Rahmen von Einladungs- und Synchronisierungsfunktionen ("Friend Finder"-Funktion) die E-Mail- und Handy-Adressbücher seiner Nutzer auszuwerten. Dabei würden auch Daten von Nichtnutzern ohne deren Einwilligung erhoben, langfristig gespeichert und zu Vermarktungszwecken genutzt.

Nur Facebook speichert solche Daten
Zwar verfügen laut Caspar auch andere soziale Netzwerke über derartige Funktionen. Sie führten aber nicht dazu, dass die Daten von Personen, die nicht zum Nutzerkreis des jeweiligen sozialen Netzwerks gehörten, dauerhaft gespeichert würden. "Die Kontaktvorschläge, die Facebook in den Freundschaftseinladungen unterbreitet, geben durchaus Anlass zu der Vermutung, dass die aus den Adressbüchern der Nutzer erhobenen Daten auch zur Erstellung von Beziehungsprofilen von Nichtnutzern dienen", erklärte er. Bei einer Zahl von mehreren Millionen Mitgliedern allein in Deutschland sei dies "eine beunruhigende Vorstellung". Und auch in Österreich sind bereits über zwei Millionen Menschen bei Facebook registriert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen