Facebook: Kreditkarte als Hacker-Belohnung

„White Hat“

Facebook: Kreditkarte als Hacker-Belohnung

Wer bei Facebook eine Sicherheitslücke aufspürt und dem Unternehmen meldet, darf sich über eine originelle Belohnung freuen. Freundliche Hacker bekommen exklusive Kreditkarten, die mit Geld aufgeladen sind. Pro gemeldeter Sicherheitslücke zahlt der Betreiber des sozialen Netzwerks seit Sommer 2011 mindestens 500 Dollar, so die Technikplattform ZDNet.

Exklusive "Eintrittskarte"
Die schwarze Visa-Kreditkarte kommt in einem speziellen Design mit der Aufschrift "White Hat Bug Bounty Program" und kann wie jede normale Kreditkarte benutzt werden. Zu Beginn ist sie mit einem Guthaben aufgeladen.

Die Kreditkarte soll den Inhabern aber nicht nur Geld bringen. "Wir machen daraus möglicherweise auch eine Eintrittskarte für eine Party", sagt Ryan McGeehan, Manager von Facebooks Security Response Team.

Bisher 81 Hacker
Das Guthaben auf der Kreditkarte wird hochgeschraubt, wenn mehr Sicherheitslücken gefunden werden. Die höchste Einzelsumme, die Facebook bisher ausbezahlt hat, waren 5.000 Dollar, so Ryan McGeehan. Der Finderlohn für Sicherheitslücken hat keine Obergrenze. Dabei müssen sich die Sicherheitsexperten an die Vorgaben von Facebook halten und dürfen die Informationen nicht veröffentlichen, bevor Facebook die Lücke geschlossen hat.

Die originelle Belohnung ist bereits mehrfach vergeben worden. Insgesamt hätten bisher 81 Sicherheitsexperten vom Belohnungsprogramm profitiert.

Noch mehr Infos über das soziale Netzwerk finden Sie in unserem Facebook-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen