Facebook-Spammer stellt sich FBI

711 Mio. Dollar Strafe!

Facebook-Spammer stellt sich FBI

Sanford Wallace wurde im Oktober 2009 weltberühmt. Damals wurde der Mann, der sich selbst als "Spam King" bezeichnete, von einem Gericht in San Jose zu einer Geldstrafe von unglaublichen 711 Mio. US-Dollar verdonnert. Grund: Die Verbreitung von Spam-Mails und Phishing-Attacken auf Facebook.

Neue Anklagen
Facebook schrieb am 4. August im Firmenblog, dass Wallace sich dem FBI gestellt habe. Gegen ihn wurde nämlich am 6. Juli 2011 erneut eine Anklage eingereicht. Laut dem Gericht in San Jose liegen mehrere Anklagen wegen Betrugs, dem Versenden von Spam-Mails und dem Posten von illegalen Pinnwandeinträgen via Facebook vor.

Haftstrafe?
Wenn Wallace tatsächlich rückfällig wurde und erneut verurteilt wird, muss er mit großer Wahrscheinlichkeit einige Jahre hinter Gitter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen