Facebook-User gegen Datenklau

Abstimmung

© AP

Facebook-User gegen Datenklau

Im Februar versuchten die Betreiber des sozialen Netzwerks Facebook eine Änderung ihrer AGBs durchzuführen. Diese Veränderung hätte dem Onlinedienst die Möglichkeit gegeben, sich die Nutzungsrechte an den Daten der User zu sichern.
Diese Ankündigung sorgte für massiven Protest. Facebook reagierte und ließ seine Kunden über die AGB-Änderungen abstimmen. Die Online-Befragung lief bis zum vorgestrigen Freitag.

Nur 665.654 Teilnehmer
Fast 75 Prozent entschieden sich für neue Regeln, welche den Benutzern mehr Rechte und Kontrolle über ihre Daten verschaffen sollen. Nun wollen die Betreiber von Facebook dieses Ergebnis berücksichtigen und die AGBs erneut verändern.
Betrachtet man die Teilnehmerzahl, verliert die Umfrage allerdings eindeutig an Bedeutung. Rund 200 Millionen Leute sind auf Facebook registriert, 665.654 konnten an der Umfrage teilnehmen – Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 0,3 Prozent.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen