Facebook schützt User vor Spoilern

Praktische "Snooze-Funktion“

Facebook schützt User vor Spoilern

Das Internet ist voller Spoiler. Vor allem in sozialen Netzwerken werden häufig Informationen von Serien, Staffelfinalen oder neuen Kinofilmen vorab verraten. Für Nutzer, die womöglich wochenlang auf die Ausstrahlung des Finales ihrer Lieblingsserie oder eines neuen Kinofilms gewartet haben, ist das natürlich besonders bitter. Facebook will seine Nutzer vor derartigen Spoilern nun schützen.

„Snooze-Funktion“ gegen fiese Spoiler

Das soziale Netzwerk hat in einem Blog-Eintrag das neue Feature „Keyword Snooze“ vorgestellt. Dieses bietet den Benutzern die Möglichkeit, Beiträge zeitweilig nach Schlüsselwörtern zu verbergen, die direkt aus dem Text in diesem Beitrag stammen. Der User kann beispielsweise „Spoiler“ und „The Big Bang Theory“ als (Filter-)Keywords eingeben. Wer „Snooze“ aktiviert, bekommt in seinem Newsfeed dann 30 Tage lang keine Beiträge - die genau die Wörter oder Phrasen enthalten - von Personen, Seiten oder Gruppen angezeigt. „Mit anderen Worten, weniger Spoiler“, verspricht Facebook in der Ankündigung. Änderbar ist dieser Zeitraum (vorerst) nicht.

Testphase

Derzeit läuft „Keyword Snooze“ in einer Testphase und steht daher noch nicht allen Nutzern zur Verfügung. Aktiviert wird die Funktion über die Facebook-App (über das Menü oben rechts), die herausgefilterten Beiträge werden aber auch in der Web-Version nicht angezeigt. Kleiner Nachteil: Zuerst muss im eigenen Newsfeed ein Spoiler-Beitrag zum gewünschten Thema aufscheinen, damit man die Funktion aktivieren kann.

>>>Nachlesen:  Facebook sagt vorher, wann User sterben

>>>Nachlesen:  Facebook korrigiert Blinzel-Fotos

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten