Sonderthema:
Facebook setzt voll auf Spracherkennung

Firma gekauft

Facebook setzt voll auf Spracherkennung

Facebook investiert in Spracherkennung. Dafür übernimmt das Soziale Netzwerk die 2001 gegründete Firma Mobile Technologies, wie ein Manager auf seiner Facebook-Seite mitteilte. Unter anderem hat die in Pittsburgh (Pennsylvania) ansässige Firma mit "Jibbigo" eine Software entwickelt, die gesprochene Worte automatisch in eine andere Sprache übersetzen kann.

Langfristige Produktplanung
Mehr als eine Milliarde Menschen rund um die Welt nutzten Facebook jeden Monat, schrieb Facebook-Manager Tom Stocky. "Diese Übernahme ist eine Investition in unsere langfristige Produktplanung." Spracherkennung sei ein zunehmend wichtiger Weg für die Menschen im Umgang mit mobilen Geräten und dem Netz. Finanzielle Details nannte Stocky nicht.

 

Diashow Fotos: Die meistgenutzten Smartphone-Apps

Google Maps

Platz 1: 54 Prozent

Facebook

Platz 2: 44 Prozent

YouTube

Platz 3: 35 Prozent

Google+

Platz 4: 30 Prozent

WeChat

Platz 5: 27 Prozent

Twitter

Platz 6: 22 Prozent

Skype

Platz 6: 22 Prozent

Facebook Messenger

Platz 6: 22 Prozent

WhatsApp

Platz 9: 17 Prozent

Instagram

Platz 10: 11 Prozent

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen