Facebook bringt neue Super-Such-Funktion

Finden leicht gemacht

Facebook bringt neue Super-Such-Funktion

Seiten: 12

Das soziale Netzwerk Facebook macht es in Zukunft einfacher, die Masse an Informationen seiner Nutzer zu durchstöbern. Da bestand auch Nachholbedarf. Facebook hat mittlerweile über eine Milliarde Mitglieder und eine Foto-Sammlung von über 240 Milliarden Bildern. Gründer Mark Zuckerberg stellte am Dienstag im kalifornischen Menlo Park die neue Suchfunktion „Search Graph“ vor (siehe Live-Ticker auf Seite 2). Anstelle der herkömmlichen Web-Suche wie bei Google soll diese Funktion Antworten auf spezielle Fragen liefern, sagte der Facebook-Gründer. So konzentriert sich die Funktion auf reine Facebook-Inalte. Damit greift Facebook verstärkt den Konkurrenten Google auf dessen Territorium an. Ein eigenes Facebook-Smartphone wurde (wie vermutet) nicht präsentiert.

Vier Säulen
Graph Search ist dabei in vier Kategorien (Freunde, Fotos, Plätze, Interessen) unterteilt. Schnittmengen innerhalb von Suchanfragen ergeben zielgenaue und extrem schnelle Suchergebnisse. Spezielle Filter helfen dabei die Suche weiter einzugrenzen. Währen der Präsentation hinterließ Search Graph jedenfalls einen ausgereiften und duchwegs positiven Eindruck. Für die Nutzer bringt Search Graph jedenfalls einige Vorteile.

Diashow Facebook zeigt neue Such-Funktion "Search Graph"

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

Facebook-Keynote Jänner 2013

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will mit der Suchfunktion Search Graph das Durchstöbern seines Sozialen Netzwerks erleichtern.

1 / 20

Einfache Kombinationen bringen aussagekräftige Ergebnisse
Sobald die neue Suchfunktion verfügbar ist, wird sie wie die bisherige Suche genutzt. Man muss also nur in den etwas größeren Suchschlitz am oberen Ende der Facebook-Webseite Anfragen eingeben. Die Antworten werden dann aus den Informationen von Freunden und Facebook-Kontakten herausgefiltert. Als Beispiel nannte Zuckerberg "Fernsehserien, die meinen Freunden gefallen" und "Fotos meiner Freunde aus 2009". Graph Search kann auch bestimmte Orte finden und Anzeigen. Als Beispiel wurden etwa mexikanische Restaurants in Palo Alto (Facebook-Standort) angeführt. Eigentlich ganz praktisch.

Die Facebook-Entwickler Tom Stocky und Lars Rasmussen zeigten weitere Anwendungsbereiche: So lautete die Suchanfrage in einem Beispiel: "Meine Freunde die Star Wars und Harry Potter mögen". Sofort nach der Anfrage wird die Ergebnisliste angezeigt. Bei der Präsentation hat das wirklich extrem flott funktioniert. Das hängt vor allem damit zusammen, dass wirklich nur Facebook - und nicht das ganze Web - durchsucht wird. Darüber hinaus kann auch ganz gezielt nach Fotos gesucht werden. Gibt man in die Suchzeile ein: "Fotos von Freunden beim Wandern", werden sofort alle Fotos angezeigt, die diese beiden Attribute beinhalten. Und das von allen Freunden. Die Suche lässt sich aber noch weiter aufspalten. So ist es u.a. möglich, nach Personen oder Freunden zu suchen, die Barack Obama und die Rolling Stones mögen.

Bei der Suche nach Orten kann man sich beispielsweise auch innerhalb weniger Sekunden alle Zahnärzte einer Stadt anzeigen lassen. Die Suche lässt sich aber auch auf einzelne Stadtteile eingrenzen. User können sich beispielsweise auch alle Ärzte anzeigen lassen, die Freunden gefallen. Gleiches gilt für Restaurants, Werkstätten, Kinos, etc.

Offizielles Einführungsvideo: So funktioniert die neue Such-Funktion

Privatsphäre
Laut Zuckerberg wurde bei der neuen Suchfunktion großer Wert auf die Privatsphäre gelegt. Personen, die ihr Profil so eingestellt haben, dass Beiträge nur für Freunde sichtbar sind, scheinen bei der Suche laut Facebook nicht auf - außer es handelt sich um Freunde. Ansonsten werden nur öffentliche Einträge angezeigt.

Kooperation mit Bing
Zusätzlich wurde die Kooperation mit der Microsoft-Suchmaschine Bing weiter ausgebaut. So fließen auf Wunsch auch Inhalte aus der Web-Suche in Graph Search mit ein. Suchen User über Graph Search nach dem aktuellen, lokalen Wetter, werden die passenden Bing-Suchergebnisse angezeigt. Gleiches gilt, wenn man beispielsweise nach dem "neuen Album von Rihanna" sucht. Man muss Facebook also nicht mehr verlassen. Genau das dürfte auch das Ziel von Zuckerberg sein. Die User sollen das Netzwerk in Zukunft noch länger nutzen.

Seitenhieb auf Google
Bei einer Fragerunde nach der Präsentation konnte sich Zuckerberg auch einen Seitenhieb auf den Erzrivalen Google nicht verkneifen. Laut dem Facebook-Chef wollte sein Unternehmen auch mit Google zusammen arbeiten. Google weigerte sich jedoch, die strengen Privatsphäre-Einstellungen zu unterstützen. Deshalb sei die geplante Kooperation nicht zustande gekommen.

Die Graph Search-Einführungsseite ist ab sofort online. Hier ist der Link:

http://www.facebook.com/about/graphsearch

Beta-Version
Von der Such-Funktion selbst wird noch heute eine limitierte, englischsprachige Beta-Version ausgerollt.  An der Funktion werde nämlich noch herumgeschraubt, sagte Zuckerberg. Wie schnell der gesamte Rollout - also für alle Mitglieder - dauert, konnte Zuckerberg nicht sagen. In den nächsten Tagen dürfte die Funktion aber für mehrere Tausend User freigeschaltet werden. Die Dauer des Rollouts wird laut dem Facebook-Chef auch davon abhängen, wie gut die Beta-Version angenommen wird.

Seite 2: Der spannende Live-Ticker zum Nachlesen

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen