Sonderthema:
Facebook übernimmt Firma

Gesichtserkennung

© Facebook

Facebook übernimmt Firma "Face.com"

Facebook treibt die Erkennung von Gesichtern auf Fotos voran. Das weltgrößte soziale Online-Netzwerk hat dazu die israelische Firma "Face.com" übernommen, die eine Technologie zum Identifizieren von Personen auf Bildern entwickelt hat. Face.com bestätigte den Kauf, über den bereits seit längerem spekuliert worden war, am Montag. Ein Preis wurde nicht genannt.

300 Millionen Fotos pro Tag
Die rund 900 Millionen Facebook-Nutzer laden täglich im Schnitt mehr als 300 Millionen Fotos hoch, um sie mit ihren Freunden zu teilen. Die automatische Erkennung von Gesichtern ist allerdings umstritten. Datenschützer fordern, dass Facebook zuvor die ausdrückliche Einwilligung der Nutzer einholt. Erst vor kurzem hat das soziale Netzwerk mit "Facebook Camera" eine eigene Foto-App an den Start gebracht. Durch die Übernahme von Instagram gehört eine weitere Smartphone-Foto-Anwendung ebenfalls zu Facebook.

Für Facebook ist die Übernahme wichtig
Die Gesichtserkennung ist für Facebook wichtig, weil die Funktion das soziale Netzwerk attraktiver machen und damit die Umsätze in die Höhe treiben könnte. Facebook braucht geschäftliche Erfolge: Beim jüngsten Börsengang waren Zweifel daran laut geworden, dass das von Mark Zuckerberg gegründete Unternehmen sein enormes Wachstumstempo halten kann. Die Aktie notiert aber weiterhin unter dem Ausgabepreis. Beim Konkurrenten Google+ gibt es übrigens ebenfalls eine Gesichtserkennung.

Diashow Fotos aus dem neuen Facebook-Hauptquartier
Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Vor dem neuen Hauptquartier zeigt ein überdimensionaler "Gefällt mir-Button" wer hier angesiedelt ist.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Innen sieht man gleich, dass um Mark Zuckerberg ein regelrechter Personenkult herrscht - der Chef ist allgegenwärtig.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Dieser Automat gibt keinen Kaffee oder Snack aus. Hier können sich die Mitarbeiter Computer-Zubehör wie eine neue Maus oder Tastatur holen.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Gemütliche Ecken dienen zur Erholung.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Für schwierige Aufgaben steht immer ein Superman-Kostüm bereit.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Das bekannte Logo zieht sich in unterschiedlichsten Formen und Farben durch das gesamte Gebäude.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

So sieht für viele der Arbeitsalltag aus.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Kunst spielt eine große Rolle. Das wird anhand...

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

...dieses Graffiti besonders gut sichtbar.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Faschings-Deko sorgt für gute Stimmung.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Auf dieser Wand können die Mitarbeiter...

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

...ihre Kreativität zum Ausdruck bringen.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

So bleiben die Mitarbeiter stets auf dem Laufendem.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Ein Blick in eine der Kantinen.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Die Empfangshalle ist modern eingerichtet und Licht durchflutet.

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Ob sich hinter dieser Tür tatsächlich die eigene "Hacker-Abteilung" befindet?

Facebook Hauptquartier

Facebook Hauptquartier

Insgesamt hat Facebook mehrere Tausend Mitarbeiter.

1 / 17
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So schützen Sie sich vor Facebook-Hackern
Einfacher Trick So schützen Sie sich vor Facebook-Hackern
Automatischer Alarm, wenn sich jemand bei Ihrem Konto anmeldet. 1
WhatsApp erreicht neuen Meilenstein
1.100 Anrufe pro Sekunde WhatsApp erreicht neuen Meilenstein
Messenger-Dienst konnte nächste Rekordmarke knacken. 2
Smartphone, PC & Co. vor Hitze schützen
Tipps gegen „Hitzeschlag“ Smartphone, PC & Co. vor Hitze schützen
Auch elektronische Geräte leiden unter den hohen Temperaturen. 3
App-Firma streift 150 Millionen Dollar ein
Erfolg dank WhatsApp App-Firma streift 150 Millionen Dollar ein
Twilio verknüpft Mobilfunkfunktionen und Messagingdienste. 4
Österreicher fahren voll auf LTE ab
Schneller Mobilfunkstandard Österreicher fahren voll auf LTE ab
Zahl der User der vierten Mobilfunkgeneration (4G) ist regelrecht explodiert. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Postapokalyptische Zustände in Biberach
Unwetter Postapokalyptische Zustände in Biberach
Hagelschauer, Sturm und Starkregen legen das kleine Örtchen Biberach lahm.
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter Riesiger Hagelregen in Österreich
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter: Heftige Überflutungen
500 Häuser beschädigt Unwetter: Heftige Überflutungen
Bei heftigen Überflutungen in Teisnach (Bayern) wurden etwa 500 Häuser beschädigt.
Gewaltiger Regen im Garten
Wetter Gewaltiger Regen im Garten
Das große Unwetter machte auch vor den österreichischen Gärten nicht halt
SPÖ-Parteitag: Standing Ovations für Kern
Neuer Parteichef SPÖ-Parteitag: Standing Ovations für Kern
Es liegt ja nicht unbedingt auf der Hand, dass die SPÖ-Basis einem Manager ihre Herzen zufliegen lässt. Christian Kern ist dies in den fünf Wochen seiner Kanzlerschaft gelungen. Sein Parteitagsergebnis von 96,8 Prozent ist in der inhaltlich derzeit gar nicht so geeinten Partei bemerkenswert.
Schwierige Regierungsbildung in Spanien
Erneut Patt Schwierige Regierungsbildung in Spanien
Der amtierende Ministerpräsident Mariano Rajoy beanspruchte nach dem Wahlsieg seiner konservativen Volkspartei PP das Recht auf die Regierungsbildung.
Erweiterter Panamakanal geht in Betrieb
Panama Erweiterter Panamakanal geht in Betrieb
Zur Eröffnung des Fünf Milliarden Euro-Projekts waren weit weniger Staatsgäste gekommen als gedacht.
Boeing 777 beginnt während Flug zu brennen
Singapore Airlines Boeing 777 beginnt während Flug zu brennen
Amateuraufnahmen zeigen Rauch und Flammen, die unter dem Rechten Flügel der Boeing 777 emporlodern.
Massiv überfüllte Flüchtlingsboote
Im Mittelmeer Massiv überfüllte Flüchtlingsboote
Ein Schiff der medizinischen Organisation Ärzte ohne Grenzen war auf hoher See auf mehr als zehn Schlauchboote gestoßen.
Schottlands enge Bindung an England
Brexit Schottlands enge Bindung an England
Die Interessen Schottlands an einem Verbleib in der EU werde sie aber verteidigen, so Nicole Sturgeon. Unterdessen verlangt eine Online-Petition die Wiederholung der Brexit-Abstimmung.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.