Fernseher sind beliebteste Techno-Geschenke

Weihnachtsshopping

 

Fernseher sind beliebteste Techno-Geschenke

Man kann den Österreichern zu Weihnachten am ehesten mit Geld, Fernsehern und DVDs eine Freude machen. Wie eine Umfrage vom Marktforschungsinstitut Integral unter den Kunden der österreichischen Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at ergab, ist auch heuer wieder die Unterhaltungselektronik der Hit am Gabentisch.

Fast die Hälfte schenkt Elektronik
Danach wollen rund 45 Prozent der Befragten zu Weihnachten Artikel aus diesem Sortimentsbereich verschenken. Während jedoch DVDs mit 20 Prozent, Audio/Hifi mit 16 Prozent und MP3-Player mit neun Prozent die Einkaufslisten anführen, stehen auf den Wunschzetteln der Befragten Fernseher und Bargeld mit je 19 Prozent an erster Stelle.

Fernseher, Geld und Mode
Beim Fernsehwunsch zeigten sich keine gravierenden geschlechtsspezifischen Unterschiede: So wünschen sich 19 Prozent der Männer und 18 Prozent der Frauen auf Geizhals.at ein neues TV-Gerät zu Weihnachten. Beim Bargeld liegen die Frauen mit 23 Prozent hingegen weit vor den Männern mit 17 Prozent. Bekleidung steht allerdings mit 24 Prozent bei den Frauen noch an erster Stelle der Wunschliste vor Bargeld und Gutscheinen, die mit 22 Prozent an dritter Stelle genannt werden. Bei den Männern haben nach Fernsehgerät und Bargeld Computer mit 15 Prozent den dritten Platz inne.

Was die Bezugsquellen betrifft, so wollen 77 Prozent der Befragten, davon 78 Prozent der Männer und 68 Prozent der Frauen, ihre Weihnachtsgeschenke heuer online kaufen - nicht zuletzt, um dem Einkaufsstress zu entgehen. Rund ein Drittel der Befragten, davon 32 Prozent der Männer und 22 Prozent der Frauen, planen heuer, mehr Geld für den Onlinekauf von Geschenken zu investieren. Die spendabelsten Online-Christkindln sind dabei die Tiroler, von denen 44 Prozent mehr Geld im Internet ausgeben wollen als im Vorjahr, gefolgt von den Vorarlbergern mit 43 Prozent und den Burgenländern mit 37 Prozent. Insgesamt wollen 63 Prozent der Befragten online gleich viel Geld ausgeben wie im Vorjahr, nur fünf Prozent wollen weniger spendieren als 2006.

Twens sind Online-Shopper
Nach Altersschichten haben beim Kauf übers Internet die 20- bis 29-Jährigen die Nase vorne. 81 Prozent dieser Gruppe will heuer die Weihnachtsgeschenke via World Wide Web kaufen, gefolgt von den 30-bis 39-Jährigen mit 79 Prozent und den 40- bis 49-Jährigen mit 76 Prozent. Doch auch die Geizhals-Besucher ab 50 Jahre folgen dem Trend: 68 Prozent der 50- bis 59-Jährigen betätigen sich als Online-Christkindln und auch in der Gruppe ab 60 Jahre planen 60 Prozent, ihre Geschenke via Internet zu bestellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen