Foxconn rüstet auf

"Foxbots": Roboter bauen iPhone 6

Der weltweit größte Apple-Zulieferer und iPhone-Produzent Nummer 1, Foxconn, setzt bei der Fertigung der neuen Generation des Kulthandys auf tatkräftige Unterstützung von Robotern. Laut dem Foxconn-Chef Terry Gou soll jeder der sogennanten "Foxbots" bis zu 30.000 Geräte zusammenbauen können.

Hohe Investition
Insgesamt sollen bis zu 10.000 Foxbots bei der Produktion mithelfen, was eine immense Investition voraussetzt. Denn jeder Roboter kostet rund 25.000 US-Dollar. Apple wird die Chinesen dabei aber finantziell untertützen. Der US-Konzern hat in den vergangenen Jahren über 10,5 Milliarden Dollar in die Entwicklung von Produktionsstraßen gesteckt.

Unterstützend
Ob beziehungsweise wie viele Jobs aufgrund der Roboter wegfallen, wurde nicht verraten. Angeblich sollen die Foxbots keine Menschen ersetzen, sondern eine unterstützende Funktion bei der Produktion einnehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen