Sonderthema:
Foxconn plant US-Werk für 10 Mrd. Dollar

iPhone-Fertiger

Foxconn plant US-Werk für 10 Mrd. Dollar

Der taiwanesische Elektronikhersteller Foxconn setzt seine Ankündigung offenbar in die Tat um und will für mehr als 10 Mrd. Dollar (9 Mrd. Euro) ein Werk zur Herstellung von Displays in den USA bauen. Die Entscheidung über den genauen Ort werde im Juli fallen, sagte Unternehmenschef Terry Gou (Bild) am Donnerstag auf der Jahreshauptversammlung von Hon Hai Precision Industry, wie das Unternehmen offiziell heißt.

Komplette Lieferkette

Es gehe nicht nur um ein Werk, sondern darum, die ganze Lieferkette in die USA zu verlagern. In seinen chinesischen Fabriken beschäftigt Foxconn rund eine Million Menschen. Die Taiwaner sind ein Hauptzulieferer für den iPhone-Hersteller Apple. In den USA ist Foxconn bereits im Bundesstaat Pennsylvania aktiv.

>>>Nachlesen: Foxconn, Apple & Dell bieten für Toshiba-Chips

>>>Nachlesen: Fotos sollen fertiges iPhone 8 zeigen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen