Zur Eröffnung:

Game City 2009

Zur Eröffnung: "Lange Nacht der Games"

Nach der "Langen Nacht der Museen" folgt nun ein weiteres österreichisches Event dem bekannten und beliebten Schema, denn die Nacht von Freitag auf Samstag steht ganz im Zeichen der Computer- und Videospiele. Die „Lange Nacht der Games“ bildet den Auftakt zum Computerspiele-Informationsevent Game City 09. Zum ersten Mal öffnet das Wiener Rathaus auch nachts die Tore für die Spielemesse: Die Lange Nacht der Games bietet am Freitag (25.09.) von 17 Uhr bis Mitternacht auch jenen die Möglichkeit, sich über die spannendsten Games zu informieren, die tagsüber keine Möglichkeit dazu haben. Auch das Bühnenprogramm läuft am Freitag bis zu später Stunde.

Heuer gibt es noch mehr Platz
Das in den letzten Jahren höchst erfolgreiche Computerspiele-Event findet heuer vom 25.-27. September bereits zum dritten Mal im Wiener Rathaus statt. Angesichts des großen Andrangs im Vorjahr (über 52.000 BesucherInnen) wurden neben der erstmals stattfindenden Langen Nacht der Games auch die räumlichen Kapazitäten ausgeweitet. Am bewährten Konzept der Vielfalt halten die Veranstalter fest: Vier große Säulen tragen das Erfolgsrezept Game City:

Die Schau der aktuellen Computer- und Videospiele,
Computerspiele als Sport,
hilfreiche Information und Beratung im Umgang mit Computerspielen sowie
eine wissenschaftliche Fachtagung.

Game-City_2008_16 © Messe-Organisation

Selbst ausprobieren im Vordergrund
Ob Gamer oder interessierter Neuling, im „Gaming Room“ und im vergrößerten „Gaming Tent“ (Friedrich-Schmidt-Platz hinter dem Rathaus) findet man eine umfassende Ausstellung aktueller Computerspiele und kommender Highlights. Hier kann man die ganze Vielfalt der Spiele selbst ausprobieren. So zeigen namhafte Aussteller wie Activision, Electronic Arts, Nintendo, Sega, THQ, Ubisoft oder Microsoft die neuesten Spieletitel. Für jeden Geschmack ist etwas zum Ausprobieren dabei: Musikgames wie Lips oder The Beatles Rockband, oder Sportgames wie FIFA 10, Forza 3 oder Need for Speed Shift bieten Spaß für die ganze Familie. Wii Sports Resort, EA Sports Active oder Wii Fit bringen dabei den Spieler selbst zum sporteln. Die Jüngsten können mit ihren Eltern neuen Top-Titeln wie Mario Kart, die Disney Umsetzung OBEN oder neue Versionen der Klassiker Kirby und Pokemon genauso wie das Knobelgame Prof. Layton erkunden.

Game-City_2008_12 © Messe-Organisation

Trends/Hintergrundinformationen
Dass Games auch Sport sein können, zeigen die Profis im Österreich-Finale der World Cyber Games (WCG) – sozusagen der „Olympiade der Computerspieler“.

Zahlreiche Spiel-ExpertInnen bieten in der wienXtra-Kinderzone der Game City Spielstationen für 4- bis 12-Jährige und dazu ganz viel Information und Ratschläge für Eltern zum richtigen Umgang mit den bei Kindern so beliebten virtuellen Spielen. Wer noch mehr ins Detail gehen will, findet mit der F.R.O.G. (Future and Reality of Gaming) auch gleich eine Fachkonferenz. Hier erfährt man von hochkarätigen internationalen Vortragenden den aktuellen Stand der Wissenschaft zu pädagogischen Fragen ebenso wie zur Entwicklung der Spielewelt.

gc2009_1 © Messe-Organisation

Die GAME CITY auf einen Blick
25.-27. September im Wiener Rathaus & Freigelände; freier Eintritt
Öffnungszeiten:
Freitag: 17:00-0:00 (Lange Nacht der Games)
Samstag: 10:00-19:00
Sonntag: 10:00-19:00

Weitere Informationen: www.game-city.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen