Gmail-Nutzer können mit AIM chatten

Google u. AOL

© (AP Photo/Jae C. Hong

Gmail-Nutzer können mit AIM chatten

Damit setzt Google ein zwei Jahre altes Versprechen um. Allerdings gibt es die Chat-Möglichkeit mit AIM-Nutzern noch nicht für alle Gmail-Nutzer, dies soll schrittweise eingeführt werden. Wann dies abgeschlossen sein soll, wurde nicht mitgeteilt.

Anbindungspläne seit 2005
Pläne zur Anbindung von Gmail an AIM wurden erstmals im Dezember 2005 bekannt, als Google für eine Milliarde Dollar einen fünfprozentigen Anteil an AOL übernahm. Bei der Vielzahl an Projekten bei Google geriet dies aber erst einmal ins Hintertreffen, wie Google-Manager Mike Jazayeri erklärte. Im vergangenen Jahr schlossen dann aber die Rivalen Microsoft und Yahoo ihre Instant-Messaging-Dienste zusammen.

E-Mail-Nutzerzahlen steigern
Durch die Anbindung an AIM hofft Google, weitere Menschen für Gmail interessieren zu können. Die Zahl der Nutzer des E-Mail-Dienstes hat zwar im vergangenen Jahr laut comScore Media Metrix um 64 Prozent auf 87 Millionen (Oktober 2000) zugelegt, Google liegt damit aber weiter deutlich hinter den E-Mail-Diensten von Yahoo mit weltweit 262 Millionen Nutzern und Microsoft mit 256 Millionen.

AOLs Instant Messenger lag im Oktober mit 35,4 Millionen Nutzern an dritter Stelle hinter Yahoo mit 97 Millionen und den Instant-Messaging-Diensten von Microsoft, die fast 223 Million Nutzer verzeichneten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen