Sonderthema:
Google startet Gratis-Navi in Österreich

Google Maps

© Google

Google startet Gratis-Navi in Österreich

Dieser Schritt hat sich in den vergangenen Monaten bereits angedeutet. Bis vor kurzem war das kostenlose Navigationssystem von Google nur in den USA verfügbar. Vor wenigen Wochen startete der geniale Dienst jedoch auch in Großbritannien und Irland und schwappte somit erstmals nach Europa.

Software funktioniert ab sofort
Nun teilte der IT-Konzern mit, dass die Software ab sofort auch in der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) startet. All jenen, die sich schon einmal über den Internet-Dienst Google Maps eine Route berechnet haben, werden einige Funktionen der mobilen Lösung vertraut vorkommen. So können beispielsweise alternative Routen (kürzeste Strecke, Fußweg, ohne Autobahn) berechnet werden.

Die Karten werden wie bei Google Maps entweder grafisch oder aus der Satelliten-Perspektive dargestellt. Hier können sich die Nutzer selbst entscheiden, wie sie sich besser zu Recht finden. Die genaue Adresse muss nicht eingegeben werden, es reicht beispielsweise der Name des Hotels oder Restaurants. Die umstrittene Funktion Street View wird nicht angeboten, da in Österreich die Abfilmung der Straßenzüge von der Datenschutzkommission vorerst gestoppt wurde. Wäre der Dienst bereits verfügbar, würden bei Stadtdurchfahrten beispielsweise die Gebäude in 3D angezeigt.

Immer aktuell
Ein echtes Highlight der Google-Navigationslösung ist, dass durch die Internet-Anbindung ständig alle aktuellen Verkehrsinformationen berücksichtigt werden. Störungen wie etwa Staus werden am Display mittels einer anderen Farbe der Straßendarstellung übersichtlich hervor gehoben. Zudem bleibt das Kartenmaterial so immer auf dem neuesten Stand.

Auf Wunsch zeigt die Software auch spezielle Punkte wie Restaurants oder Tankstellen an. Dadurch behalten die Nutzer immer den Überblick über Haltemöglichkeiten, an denen sie eine Pause einplanen können.

Mit dem neuen Angebot greift Google nicht nur Anbieter von Navigationssystemen oder von Navigations-Software an, sondern auch den finnischen Handy-Giganten Nokia. Nokia hat wie berichtet bereits vor mehreren Monaten eine kostenlose Navigations-Software für zahlreiche seiner Handy-Modelle auf den Markt gebracht.

Android-Smartphone ist Voraussetzung
Die Google-Navigation funktioniert auf allen Android-Smartphones mit GPS-Empfänger wie etwa dem Nexus One oder dem Motorola Milestone (siehe Bild oben) auf denen mindestens Version 1.6 des Betriebssystems installiert ist. Anwender müssen sich nur die aktuelle Google Maps Version herunterladen und können ihr Smartphone sofort als Navi-System verwenden. Natürlich wird die Navigations-Funktion auch in die kommende Version des Google-Betriebssystem Android 2.2 ("Froyo") integriert sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen