Googles

Kult-Game

 

Googles "Pac-Man" sorgte für Probleme

Zum 30. Geburtstag des 80er Jahre Kult-Games "Pac-Man" (Puck Man) hatte sich der IT-Reise Google etwas Besonderes einfallen lassen. Zwei Tage lang war das Logo der Google-Startseite durch ein wandelbares Pac-Man-Spiel ersetzt worden, an dem die Nutzer interaktiv teilnehmen konnten.

Überlastung
Doch bei vielen unaufgeklärten Usern sorgte das Spiel ungewollt für Chaos. Denn sie konnten die Sounds, welche von Pac Man ausgingen, nicht zuordnen. Da die Töne zunächst auch zu hören waren, wenn die Google-Seite in einem nicht genutzten Tab geöffnet waren, dachten sie sofort an einen Computer- oder Browser-Fehler. Diese Einschätzung sorgte in manchen Support-Centern für wahres Chaos. Der Firefox-Anbieter Mozilla wurde mit so vielen Anfragen überhäuft, dass der Server zeitweise überlastet war. Das führte wiederum dazu, dass der Aufklärungsartikel erst eine Stunde später als geplant auf der Support-Seite erschienen ist.

Google setzt Pac-Man Seite fort
Doch das ursprünglich als kurzer Spaß gedachte Pac-Man-Spiel auf der Google-Seite soll den Nutzern der Internet-Suchmaschine dauerhaft erhalten bleiben. "Wir waren überwältigt vom Erfolg der 'Operation Pac-Man'", sagte Google-Vizepräsidentin Marissa Mayer am Montag (Ortszeit). Angesichts des großen Interesses bleibt das Spiel unter einer extra eingerichteten Website nun fester Bestandteil des Online-Angebots.

Pac-Man ist eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten. Herausgebracht hatte es der Japaner Toru Iwatani von der Firma Namco am 22. Mai 1980.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen