Google-Projekt bringt Antarktis

Tolle Einblicke

© Google

Google-Projekt bringt Antarktis "nach Hause"

Google hat sein "World Wonders Project" um einen weiteren Schauplatz erweitert. Frei nach dem Motto "einmal Südpol und zurück" gibt es ab sofort auch Einblicke in historische Schauplätze der Antarktis. So kommt die Welt von Polarforschern wie Roald Amundsen oder Robert Falcon Scott durch 3D-Ansichten in die heimischen vier Wände.

Wirkungsstätten
Zu den Highlights der vorhandenen Wirkungsstätten zählen das Südpolteleskop, die Shackletons Hütte und die Scotts Hütte. Diese werden nun auf Google Maps "lebendig". Mit der Computermaus kann man die Perspektiven ändern, zoomen oder andere Blickwinkel einstellen. Wie detailreich die Aufnahmen sind, wird in einem beeindruckenden Video gezeigt:


Wien hochauflösend auf Google Maps:

Diashow Google Maps zeigt Wien in neuem Glanz
Happel Stadion

Happel Stadion

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

Stephansdom

Stephansdom

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

Karlskirche

Karlskirche

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

Palais Schwarzenberg

Palais Schwarzenberg

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

Riesenradplatz (Prater)

Riesenradplatz (Prater)

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

Augartenbruecke

Augartenbruecke

Google Maps zeigt Wien hochauflösend in 45 Grad-Aufnahmen.

1 / 7
  Diashow


Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Brasilien WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Aufgrund einer Richterentscheidung muss WhatsApp pausieren. 1
WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
So bleibt Dienst nutzbar WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
Beliebter Messenger auf richterliche Anordnung drei Tage blockiert. 2
Mega-Sicherheitslücke bei Android
Behörden warnen Mega-Sicherheitslücke bei Android
Nutzer sollten das Betriebssystem unbedingt aktualisieren. 3
Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Enthüllt Rätsel um Bitcoin-Erfinder endlich gelöst
Der Bitcoin-Gründer war bis jetzt nur als "Satoshi Nakamoto" bekannt. 4
Porno-Flaute wegen Game of Thrones
Staffelstart Porno-Flaute wegen Game of Thrones
Fantasy-Kultserie lässt Klicks auf Pornhub regelrecht einbrechen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.