Google baut ein eigenes Android-

iPad-Gegner

© Google

Google baut ein eigenes Android-"gPad"

Im Gegensatz zu Microsoft hält Erzrivale Google am Bau eines eigenen iPad-Gegners fest. Wie berichtet stoppte Microsoft den Bau und die Entwicklung seines Courier-Tablets bis auf weiteres. Laut der "Wall Street Journal" hat Google nun auch einen fixen Partner für den Vertrieb für sein schon länger bekanntes Chrome-OS-Tablet gefunden. Angeblich handelt es sich dabei um den amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon Wireless. Verizon-Chef Lowell McAdam soll die Partnerschaft bereits bestätigt haben.

Diashow Google's iPad-Killer
Google's ChromeOS-Tablet

Google's ChromeOS-Tablet

So stellt sich Google den perfekten iPad-Killer vor.

Google's ChromeOS-Tablet

Google's ChromeOS-Tablet

Die On-Screen-Tastatur erscheint an verschiedenen Stellen und....

Google's ChromeOS-Tablet

Google's ChromeOS-Tablet

... in unterschiedlichen Erscheinungsformen.

Google's ChromeOS-Tablet

Google's ChromeOS-Tablet

Alle wichtigen Google-Anwendungen sind in einem speziellen Ordner zusammengefasst.

Google's ChromeOS-Tablet

Google's ChromeOS-Tablet

Offene Programme werden in einem übersichtlichen Filmstreifen dargestellt.

Google's ChromeOS-Tablet

Google's ChromeOS-Tablet

Dank Multitouch-Unterstützung kann das Tablet mit mehreren Fingern gleichzeitig bedient werden.

1 / 6
  Diashow

Android statt Chrome OS?
Bislang ist Apple mit dem iPad, der in den USA vom Telekommunikationsriesen AT&T exklusiv vermarktet wird, noch Vorreiter und Marktführer bei den Tablets. Google ist aber für die Aufholjagd bestens gerüstet und hat mit Android ein mobiles Betriebssystem auf dem Markt gebracht, das laut den jüngsten Analysen auf Smartphones Apples iPhone OS beim Marktanteil bereits überholt hat. Dieses System soll offenbar auch auf den neuen Tablets laufen. Bei der ersten Vorstellung hieß es noch, dass der Computer mit dem neuen Betriebssystem und Windows-Gegner Chrome OS laufen soll. Damit könnten dann im Unterschied zum iPad auch Flash-Inhalte wiedergegeben werden, wie ein erster Prototyp auf der Web 2.0 Expo kürzlich demonstrierte.

Demo-Video

Partner und Name
Genauere Details, etwa der Zeitpunkt der Veröffentlichung bzw. welche Firma das Tablet bauen wird – Google stellt selbst keine Hardware her –, sind noch nicht bekannt. Vielleicht kommt wieder HTC zum Zug, denn der Smartphone-Profi stellt für Google bereits das Nexus One her. Auch der offizielle Name ist noch nicht durchgesickert – das Gerät soll aber gerüchteweise gPad heißen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen