Google steckt Millionen in erneuerbare Energie

Billiger Öko-Strom

Google steckt Millionen in erneuerbare Energie

Google hat die Gründung eines Forschungsprojekts zu erneuerbaren Energien angekündigt. In die Initiative mit dem Namen "Renewable Energy Cheaper Than Coal" (Erneuerbare Energie, die billiger als Kohle ist) würden zunächst 2008 mehrere zehn Mio. Dollar investiert, teilte der Internet-Konzern am Dienstag mit.

Billiger Öko-Strom
Wie der Name schon sagt, geht es bei diesem Projekt darum, Strom aus umweltfreundlichen Quellen zu gewinnen, und dabei dennoch billiger zu sein, als bei der Verbrennung von Kohle. Auf lange Sicht plant Google sogar Investitionen von Hunderten Millionen Dollar für Energieprojekte geplant, was einen Durchbruch auf dem Gebiet darstellen würde.

Sonne, Wind und Erde
Nun ist Google aber erst einmal auf Miterbeiterfang: Vor allem Energie-Experten und Ingenieure werden angeworben. Der Schwerpunkt des Forscherteams soll zunächst auf Solarwärme liegen. In naher Zukunft will Google aber auch Resourcen in Windkraft und Erdwärme stecken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen