Hacker knacken die neue Xbox 360

Offene Spielkonsole

© Microsoft

Hacker knacken die neue Xbox 360 "Slim"

Auf der E3 in Los Angeles stellte Microsoft seine überarbeitete Xbox 360 inklusive der Spielsteuerung Kinect erstmals der Öffentlichkeit vor. Das neue Modell ist schlanker, hat mehr Speicher und geniale Lösungen wie etwa ein WLAN-Modul mit an Bord.

Kopierte Spiele laufen problemlos
Kurz nach dem amerikanischen Verkaufsstart haben Hacker (Team-Xecuter) die neue Konsole bereits geknackt. Sie haben die Software/Firmware so umprogrammiert, dass das DVD-Laufwerk auch nichtlizensierte Titel wiedergibt. Normalerweise werden Raubkopien von der Konsole nicht erkannt und können deshalb nicht verwendet werden.

Viele Staaten kennen bei solchen Hacks jedoch keine Gnade, da es nicht Rechtens ist, wenn ein Kopierschutz umgangen wird. Und auch Microsoft geht gezielt gegen Nutzer von geknackten Konsolen vor. Der IT-Riese sperrt überführte User lebenslänglich aus dem Microsoft Live-Marketplace. Dem aktuellen Hack ist Microsoft jedoch noch nicht auf die Schliche gekommen, denn im Video ist klar zu erkennen, dass die Hacker auch die Verbindung zum Xbox-Store herstellen können.

Beweisvideo:

In Kürze verfügbar
Derzeit ist die modifizierte Firmware noch nicht freigegeben. Das Hacker-Team will den Code jedoch in den nächsten Wochen veröffentlichen.

PS3 ebenfalls geknackt
Ende Jänner war es einem Hacker gelungen die Sony PlayStation3 erstmals zu knacken. Sony reagierte jedoch kurze Zeit später mit einer neuen Firmware auf die illegale Entsperrung der Konsole.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen