Hacker zeigt Pornos im Schaufenster

Fernseher gehackt

Hacker zeigt Pornos im Schaufenster

Zuletzt sorgten Hacker vor allem mit Datendiebstählen, Phishing-Attacken und ähnlichen kriminellen Handlungen für Schlagzeilen. Doch nun hat sich ein deutscher Computer-Profi einen Spaß erlaubt und sorgt damit ebenfalls für großes Aufsehen. Der Hacker hat sich nämlich Zugriff auf einen Fernseher des Kundencenters der Stadtwerke Bremen verschafft, der im Schaufenster stand. Per Fernzugriff zeigte er dort dann Inhalte, die an dieser Stelle normalerweise nichts verloren haben.

Hardcore-Pornos
Laut einem Bericht von Radio Bremen waren auf dem Fernseher im Schaufenster rund zweieinhalb Stunden lang diverse Hardcore-Pornofilme zu sehen. Normalerweise bekommen die Passanten dort Werbeclips über die Stadtwerke Bremen zu sehen. Über soziale Medien machte die Hacker-Attacke schnell die Runde, weshalb immer mehr Menschen vor dem Kundencenter standen. Irgendwann bemerkte es dann auch ein Mitarbeiter. Da er den Hackerangriff aber nicht stoppen konnte, hat er einfach den Fernseher ausgesteckt.

Noch keine Spur
Bisher fehlt von dem Hecker jede Spur. Gegenüber dem Radiosender sagte der Chef der Bremer Stadtwerke jedoch, dass man den Angriff sehr ernst nehme und den Täter unbedingt ausfindig machen will.

>>>Nachlesen: Peinlich - Diese Fotos sollten nicht im Internet landen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen