Handy-Programm analysiert Fahrt

Für Snowboarder

Handy-Programm analysiert Fahrt

Zwei Studenten der Fachhochschule Hagenberg in Oberösterreich haben eine Neuheit für Snowboarder entwickelt: Ihr Handy-Programm erfasst die Sprünge und die Anzahl der Stürze, die Snowboarder während einer Abfahrt zurücklegen. Sie haben dafür eine Jury-Auszeichnung beim Multimedia und e-Business-Staatspreis erhalten.

Mobile Computing im Schnee
Die von den beiden Studenten 23-jährigen Studenten des Studienganges "Mobile Computing" Stefan Damm aus Alkoven in Oberösterreich und Benjamin Gmeiner aus Ardagger in Niederösterreich entwickelte mobile Anwendung "gBoarder" nützt den Umstand, dass immer mehr Handys mit Beschleunigungssensoren ausgestattet sind. Sie muss nur noch auf das Mobiltelefon heruntergeladen werden.

Ein wesentlicher Grund für die Entscheidung der Jury war, dass die mobile Anwendung sehr einfach zu bedienen ist. Das Telefon wird vor der Abfahrt aktiviert und in die Jacke gesteckt. Am Ende der Fahrt angekommen, präsentiert das Programm die Zahl der Stürze und die längsten Sprünge. Die Ergebnisse können unter den Boardern einfach verglichen werden. Die Diskussionen um die beste Fahrt können auf diese Weise mit unbestechlichen Fakten unterlegt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen