Heute iPhone5-Start in Osterreich

Im Live-Ticker

© Reuters

Heute iPhone5-Start in Osterreich

Ganz Österreich ist heute im iPhone-Fieber. Das neue Apple-Smartphone ist hierzulande ab sofort im Handel, die Mobilfunker öffneten einige ihrer Shops teils schon um 5.55 bzw. 6 Uhr für jene, die zu den ersten iPhone 5-Besitzern in Österreich gehören wollten. Den ganzen Tag über wird mit einem enormen Ansturm gerechnet.

Zum Start rund 10.000 Stück bei uns verfügbar
Schon die Online-Vorbestellungen bei den Netzbetreibern brachen alle Rekorde, Zigtausende haben sich ihr iPhone 5 bereits reserviert. Und mit dem heutigen Verkaufsstart in den Shops bricht der Hype erst richtig los. Fix ist: Wer sein neues iPhone sofort haben will, muss schnell sein. Laut Insidern hat Apple zum Start etwa 10.000 Stück nach Österreich geliefert – wie immer viel zu wenig für den erwarteten Run auf die Geräte.

Bis Montag dürfte erste Lieferung bei uns weg sein
Ab Montag könnte es knapp werden, heißt es. Apple liefert dann aber zügig nach – rund 10.000 neue iPhones pro Woche sind nach ÖSTERREICH-Informationen für den heimischen Markt zu erwarten. Macht bis Weihachten eine Stückzahl von 120.000 bis 150.000. Die Nachfrage liegt allerdings in etwa beim Dreifachen, zumal das iPhone 5 auch im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft ein absoluter Renner werden wird.

Die meisten iPhone-­Besitzer sind „Wiederholungstäter“ – das heißt: Auch jene, die bereits ein iPhone haben, spitzen jetzt auf das neueste Modell.

Um 5.55 Uhr startet das iPhone 5 bei T-Mobile

Die Schlangen vor dem T-Mobile-Shop in der Kärntner Straße sind von früheren i-Phone-Launches bereits legendär. Heute beginnt der Ansturm auf das neue iPhone 5 bei T-Mobile um genau 5.55 Uhr.

Exakt um 6 Uhr soll das erste österreichische iPhone 5 im T-Mobile-Shop in der Kärntner Straße über das Verkaufspult gehen.

5.000 iPhone5-Bestellungen sind bei T-Mobile laut Insidern bereits in den letzten Tagen als Voraus-Reservierung eingegangen.

Mit Smartphone-Paket gibt es das iPhone ab 99 Euro

Ab heute kann das iPhone 5 gleich live gekauft werden. Allgemein rechnet man noch einmal mit Tausenden Käufern – die Frage ist, wie lange der knappe Vorrat reicht.

T-Mobile schenkt den ersten 200 Kunden, die sich in der Nacht angestellt haben, einen 100-Euro-Gutschein, den sie bei Vertragsabschluss oder -verlängerung einlösen können.

Wichtig für alle iPhone-Fans: Auch in Österreich stehen drei Versionen des iPhone 5 zur Verfügung:

  • Das billigste 16-GB-Modell, das etwa bei T-Mobile im „All Inclusive“-International-Vertrag (45 Euro/Monat) 249 Euro kostet.
  • Das mittlere 32-GB-Modell, um 349 Euro.
  • Und das Luxus-Modell mit 64 GB, das bei T-Mobile um 449 Euro zu haben ist.

Mit „Smartphone-Paket“, das ein für das iPhone 5 sinnvolles Medien-Paket mit 100 GB um 15 Euro zusätzlich bietet, sinkt der 16-GB-iPhone-Preis etwa bei T-Mobile von 249 Euro auf 99 Euro.

Gute Beratung wird also beim Vertragsabschluss sehr wichtig sein, um den besten Tarif als Neukunde und vor allem als Bestandskunde zu erhalten.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
iPhone 5s bei Hofer jetzt so billig wie nie
Apple-Handy für Sparfüchse iPhone 5s bei Hofer jetzt so billig wie nie
Discounter läutet ab sofort den Abverkauf des 4-Zoll-Smartphones ein. 1
Können Tiere Pokémon sehen?
Hartnäckiges Gerücht Können Tiere Pokémon sehen?
Hunde und Katzen blicken immer genau auf die Taschenmonster. 2
1. Pokémon-Go-Spieler erreichte Höchst-Level
Dank Geheim-Trick 1. Pokémon-Go-Spieler erreichte Höchst-Level
Um auf Level 40 zu kommen, musste er 280.000 Punkte pro Stunde erspielen. 3
Apple-Chef blamiert sich mit Pokémon Go
Jetzt spottet das Netz Apple-Chef blamiert sich mit Pokémon Go
Konzern verdient Milliarden am Game, Tim Cook kann es aber nicht aussprechen. 4
Super-Update für WhatsApp am iPhone
Große Emojis & Co. Super-Update für WhatsApp am iPhone
Messenger-Dienst stattet seine iOS-App mit vielen neuen Funktionen aus. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.