HoT

Mobil

HoT "mischt" Mobilfunkmarkt auf

Der neue Konkurrent von A1, "3" und T-Mobile, der virtuelle Mobilfunker HoT des Lebensmittel-Diskonters Hofer, hat die zuletzt gestiegenen Handytarife durchgewirbelt. Zu dem Schluss kommt die Regulierungsbehörde RTR in ihrem Jahresbericht. Der Preisrückgang hänge mit dem Markteintritt von HoT zusammen, der "seit 2. Jänner 2015 mit attraktiven Angeboten den Mobilfunkmarkt aufmischt", so die RTR.

Hofer Telekom habe damit eine Trendwende eingeleitet. "Die bereits etablierten Diskontmarken Yesss!, Bob sowie Ge.org! haben bereits auf das Angebot von HoT reagiert und ihre Tarife zum Teil deutlich gesenkt", heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Bericht.

Laut dem RTR-Bericht haben die A1 Telekom Austria AG und T-Mobile im Vorjahr Marktanteile eingebüßt. Der Ex-Monopolist, die teilstaatliche Telekom Austria, kam Ende 2014 auf einen Marktanteil von 41,7 Prozent, T-Mobile auf 30,4 Prozent. "3", die Österreich-Tochter des Hongkonger Mischkonzerns Hutchison, holte gegenüber 2013 zwei Prozentpunkte auf und hält nun bei einem Marktanteil von 27,8 Prozent.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen