Höhepunkt der Linuxwochen in Wien

Ab 6. Mai

© Anja Gerwinski

Höhepunkt der Linuxwochen in Wien

20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs sind auch die ideologischen Grenzen zwischen den Betriebssystemen gefallen. Der von Linux propagierte Gedanken von Open Source und Freier Software findet immer weitere Verbreitung in allen Betriebssystemen und auf allen Geräten egal ob Handy, Laptop oder Mainframe.

Hochrangige Teilnehmer
Wie eine erst kürzlich veröffentlichte Studie belegt, sind neben Investitionssicherheit und Skalierbarkeit, Open Source und GPL eines der wichtigsten Entscheidungskriterien. Erstmalig sind bei einer Veranstaltung in Österreich sowohl Vertreter der etablierten IT Giganten wie IBM oder Microsoft, wie auch ortsansässige Open Source KMU's wie Cubit, Linbit, Avalaris, DiTech, strg.at, Attingo den Mitgliedern der Open Source Experts Group der WKÖ, uva. vertreten.

"Nur der Einsatz von Open Source Software gibt Unternehmen die Sicherheit zu wissen, was hinter ihrer eigenen Firewall passiert. Und nicht versehentlich Backdoors, Trojaner und sonstige Malware, die nach Hause telefoniert, zum Einsatz kommt" gibt IT Manager Mag. Georg Markus Kainz zu bedenken.

Open Source als Wegbereiter
Erst durch Open Source wurde es möglich Datenbanken und Content Management Systeme ohne Zusatzaufwand auf allen bestehenden Server Plattformen einzusetzen. Im Sinne der Investitionssicherheit streben IT Manager in ihrem Systemmix nach möglichst portablen Bausteinen. Sollte einer Bausteine ausfallen, oder nicht entsprechend weiter entwickelt werden, kann ohne die andere Infrastruktur zu vernachlässigen, dieser Baustein migriert werden. So kann z.B. ein Webportal binnen 5 Minuten von einem Windows Server auf einen Linux Server, oder Apple Server migriert werden, wenn die Portallösung auf PHP und MySQL aufbaut.

Größte IT-Veranstaltung des Jahres
Mit mehr als 70 Vorträgen und Workshops, 20 Ausstellern, sind die Linuxwochen Österreichs größte IT Veranstaltung. Eine Betonung des Stellenwertes von Open Source in Österreich und damit verbundenen Wirtschaftsleistung.

Bei freiem Eintritt wird Besuchern ein umfassendes Fachprogramm und ein Messebereich geboten. Die Veranstaltungsreihe, die bereits zum 10. Mal durch Österreich tourt, hat sich damit bei Wirtschaft, Entwicklern und Privatanwendern als Fixpunkt im Kalender etabliert.

Infos über das genaue Programm finden Sie hier

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen