IT-Konzern will Statistik-Software Firma

IBM kauft SPSS

IT-Konzern will Statistik-Software Firma

Insgesamt bietet IBM für die Statistik-Softwarefirma SPSS rund 1,2 Milliarden Dollar. Das Unternehmen teilte in einer Pressekonferenz mit, dass der IT-Konzern für eine SPSS-Aktie 50 Dollar bezahlen wird.

Engagement im Software-Bereich steigt
IBM setzt immer mehr auf Software und Dienstleistungen, weil hier in der Regel höhere Gewinnspannen winken als im eigentlichen Kerngeschäft mit Computer-Hardware. Laut IBM sind sich die beiden Unternehmen bereits einig. Die geplante Übernahme könnte aber noch an den Aktionären und den Wettbewerbshütern scheitern.

SPSS
Mit den Analyse-Programmen von SPSS können Meinungsumfragen und andere Datensätze ausgewertet werden. Deshalb ist die Software bei wissenschaftlichen Einrichtungen und beispielsweise Medienkonzernen, welche durch sie sehr präzise Auswertungen innerhalb kurzer Zeit und ohne großen manuellen Input realisieren können, sehr beliebt. Der börsennotierte Software-Spezialist hat seinen Sitz in Chicago und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von knapp 303 Mio. Dollar und einen Gewinn von 36 Mio. Dollar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen