Internet-Software für Billig-Handys

Microsoft "OneApp"

© Reuters

Internet-Software für Billig-Handys

Laut einer Microsoft-Mitteilung vom Montagabend will der Konzern mit einer neuen Software den Besitzern einfacher Handys das Surfen im Internet ermöglichen. In erster Linie wurde das Programm vor allem für Menschen in Entwicklungsländern erarbeitet.

Smartphones sind für einheimische zu teuer
Microsoft ist davon überzeugt, dass sich in diesen Ländern viele Menschen wünschen, per Internet ihre Rechnungen zu bezahlen oder soziale Netzwerke wie Facebook auf ihrem Handy zu nutzen. In den Entwicklungsländern sind aber Smartphones, die per Drahtlos-Netzwerk mit dem Internet verbunden sind, wenig verbreitet, weil sich die Menschen diese nicht leisten können.

Programm braucht nur wenig Speicherplatz
In den Ländern nutzen die meisten Menschen simple Handys, die meist nur wenige Funktionen wie Telefonieren oder Musikhören bieten. Mit der neuen Software namens OneApp, die nur wenig Speicher und Rechenleistung des Mobiltelefons benötigt, soll es möglich werden, auch mit solchen Handys leichter ins Internet zu gehen und sich dort bequem zu bewegen, wie Microsoft erklärte. Das Programm ist demnach zunächst in Südafrika und bald in China und Indien erhältlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen