Irrer Kim: Mega-Panne bei Facebook-Klon

Von Teenager gehackt

Irrer Kim: Mega-Panne bei Facebook-Klon

Die Bevölkerung von Nordkorea ist vom Rest der Welt extrem abgeschottet. Informationen von Außen kommen kaum in das von Diktator Kim Jong-un, der in der westlichen Welt auch als „Irrer Kim“ bekannt ist, regierte Land. Da klingen die aktuellen Informationen fast schon wie eine Revolution. Kim gab nämlich die Entwicklung eines eigenen Facebooks für die nordkoreanische Bevölkerung in Auftrag. Und tatsächlich dauerte es nicht lange, bis der Klon des beliebtesten sozialen Netzwerks der Welt online ging.

Seite nach Hack offline genommen
Wie Motherboard berichtet, war die Seite unter der Domain „starcon.net.kp“ zu finden. Doch kurz nach dem Start wurde das Nordkorea-Facebook wieder vom Netz genommen. Den Entwicklern ist nämlich eine unglaubliche Panne passiert. Diese ermöglichte es einem 18-jährigen Schotten das Netzwerk zu hacken.

Unglaublicher Dilettantismus
Laut dem Bericht konnte sich der Teenager Zugriff auf alle Administratorrechte verschaffen. So konnte er nach Belieben Mitglieder löschen und sogar den Namen der Seite verändern. Eine Herausforderung stellte der Hack jedoch nicht dar. Denn der junge Schotte gab im Feld „admin“ einfach das Wort „admin“ und unter „password“ das Wort „password“ ein. Und schon hatte er vollen Zugriff. Der Programmierer des nordkoreanischen Facebooks ist also alles andere als schlau vorgegangen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen