Kartellermittlungen gegen Apple iTunes

Musik-Download

© Screenshot: apple.at

Kartellermittlungen gegen Apple iTunes

Das US-Justizministerium hat laut einem Zeitungsbericht der "New York Times" Untersuchungen darüber eingeleitet, wie das erfolgreiche Computerunternehmen Apple Musik (iTunes) im Internet verwertet. Im Zuge der Kartelluntersuchungen, die sich in einem sehr frühen Stadium befänden, hätten die Behörden mit großen Musikverlagen und Internet-Musikverwertern gesprochen, berichtete das Blatt am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Personen mit Kenntnis über den Inhalt der Untersuchungen.

Verfahren wegen Amazon?
Es sei unter anderem generell darum gegangen, wie Musik im Internet verkauft werde. Die Behördenvertreter hätten aber auch nach jüngst erhobenen Vorwürfen gefragt, denen zufolge Apple seine Marktdominanz ausgenutzt haben soll, um Musikverlage dazu zu bringen, dem Online-Händler Amazon exklusiven Zugang zu Musiktiteln zu verwehren, die kurz vor der Veröffentlichung stünden. Vertreter von Apple und Amazon waren für Stellungnahmen zunächst nicht zu erreichen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen