Kein Microsoft-Konkurrent für das iPhone

Dementi

© Reuters

Kein Microsoft-Konkurrent für das iPhone

In den letzten Monaten kamen immer wieder Gerüchte um ein mögliches Microsoft-Handy (Codename "Pink") auf, mit dem der Software-Riese den Konkurrenten Apple's iPhone direkt angreifen würde. Nun hat Microsoft-Chef Steve Ballmer diese Gerüchte dementiert.

Konzentration auf die Software
In einem Interview mit dem amerikanischen Technologie-Blog Techcrunch sagte Ballmer, dass der Konzern an keinem Smartphone unter eigener Marke arbeitet. Man konzentriere sich darauf, Software für solche Geräte anzubieten und damit große Stückzahlen zu erreichen. Erst vor kurzem wurde die neue Handy-Software Windows Mobile 6.5 präsentiert, welche bereits auf einigen Geräten angeboten wird.

Apple und BlackBerry sind Ausnahmen
Des Weiteren betonte Ballmer, dass Smartphones kein Nischenmarkt seien. "Es ist unwahrscheinlich, dass ein einzelner vertikal integrierter Hersteller den Markt dominiert", sagte er in Bezug auf Anbieter wie Apple und Research in Motion, die Geräte wie das iPhone und den BlackBerry von der Hardware bis zur Software komplett selbst in der Hand haben. Auch wenn diese Erfolg hätten, sei für Microsoft der Verkauf von Software in großen Stückzahlen der richtige Weg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen