Sonderthema:
Klagewelle gegen Apples iPhone

Apple vor Gericht

 

Klagewelle gegen Apples iPhone

Apple steht bereits die zweite Klage wegen des iPhones ins Haus: Am Freitag hat US-Anwalt Damian Fernandez Sammelklage gegen Apple eingereicht. Auf seiner Website fordert der Anwalt alle iPhone-Besitzer auf, sich der Klage anzuschließen. Dabei spricht er unter anderem die User an, die ihren Garantieanspruch verwirkt haben, weil sie das iPhone entsperrt oder Software von Drittanbietern installiert haben.

"AT&T-Tarife sind überzogen"
Eine Entschädigungssumme nennt Fernandez laut dem Bericht jedoch nicht. Ihm zufolge verstößt Apple mit der Vertragsbindung des Smartphones an den US-Mobilfunkprovider AT&T gegen das kalifornische Kartellgesetz. Kunden seien gezwungen, überhöhte Preise für das iPhone und für die Dienste des Providers zu zahlen. Außerdem widerspreche das Entsperren des Handy-SIM-Locks den US-Gesetzen nicht.

Bereits in der vergangenen Woche war eine Iphone-Besitzerin vor Gericht gezogen und hatte eine Million Dollar gefordert, da Apple den Preis kurz nach dem Verkaufsstart drastisch senkte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen