Kostenpflichtige SMS im Umlauf

"Hurra wir heiraten"

© sxc

Kostenpflichtige SMS im Umlauf

Die Summe sei zwar nicht hoch, die AK rät aber dennoch, die Rechnungen genau zu überprüfen und etwaige 0900-Nummern sperren zu lassen.

"Hurra wir heiraten"
Die kostenpflichtigen SMS sind gut getarnt. "Hurra wir heiraten" oder "Hurra wir werden Eltern" sind nur zwei der zahlreichen dubiosen Kurznachrichten, die bei vielen Handybesitzern in jüngster Zeit eingegangen sind. Der Empfang dieser unseriösen Nachrichten wird verrechnet.

Kontrolle der Handyrechnung
Handynutzer sind gegen den Erhalt nicht gefeit - und müssen ihre Telefonrechnungen selber auf diese unerwünschten SMS überprüfen. "Kontrollieren Sie daher Ihre nächste Telefonrechnung und lassen Sie eventuell 09x-Nummern kostenlos von ihrem Netzbetreiber sperren", rät AK-Konsumentenschützerin Daniela Zimmer.

Mehr Schutz gefordert
Die AK verlangt auch mehr Schutz für Betroffene. Wenn der Missbrauch von SMS nicht weniger werde, müsse die Mehrwert-Dienstverordnung verschärft werden, zum Beispiel durch ein allgemeines Verbot der Verrechnungen von Mehrwert-SMS.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen