LG bringt Optimus Pad mit LTE/4G

Datenturbo statt 3D

© LG

LG bringt Optimus Pad mit LTE/4G

Anfang letzten Jahres stellte LG mit dem Optimus Pad 3D seinen ersten echten iPad-Herausforderer vor. Doch das innovative Tablet mit 3D-Kamera und -Display (wie beim LG-Smartphone Optimus 3D) blieb etwas hinter den Erwartungen zurück. Doch das soll sich nun ändern. Denn beim Nachfolger wurde auf die 3D-Technologien verzichtet. Stattdessen setzt der Tablet-Computer auf den schnellen Mobilfunkstandard LTE/4G, der auch hierzulande immer stärker forciert wird.

lg_optimus_pad_lte_1.jpg

Ausstattung
Das Display verfügt über eine Diagonale von 8,9 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixel. Mit seinen Abmessungen (245 x 151 x 9 mm) bleibt das Gerät erfreulich kompakt und trumpft zudem mit einem Gewicht von gerade einmal 497 Gramm auf.  Der Vorgänger war noch deutlich größer und schwerer. Von den neuen Eigenschaften profitiert naturgemäß auch das Design, das nun deutlich stylischer wirkt. Als Antrieb kommt ein flotter Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz zum Einsatz. Heuer kommen aber auch die ersten Tablets mit Quadcore-Chip in den Handel. In diesem Punkt gibt es also Luft nach oben. Der interne Speicher von 32 GB kann via microSD-Karten verdoppelt werden. Bluetooth und WLAN sind natürlich ebenfalls mit an Bord. Bei den Datenstandards ist aber eindeutig die LTE-Unterstützung das Highlight. Hier sind Übertragungsraten von bis zu 100 MB pro Sekunde möglich.

Außerdem stattet LG das neue Optimus Pad mit zwei Kameras aus. Vorne gibt es eine mit einer Auflösung von 2 MP, auf der Rückseite ist eine 8 MP-Kamera verbaut, mit der auch HD-Videos aufgezeichnet werden können.

Android
Als Betriebssystem ist Googles Android 3.2 "Honeycomb" vorinstalliert. Ob es ein Upgrade auf Version 4.0 "Ice Cream Sandwich" geben wird, wurde nicht verraten.

Starttermin
Zunächst kommt das Optimus Pad LTE in Korea auf den Markt. Im Laufe des ersten Halbjahres wird es auch nach Europa kommen. Preise stehen noch nicht fest.

Diashow Fotos von Android 4.0 "Ice Cream Sandwich"
Oberfläche von Android 4.0

Oberfläche von Android 4.0

Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" erstrahlt im völlig neuem Look. Bisherige Android-User werden sich zwar schnell zurecht finden, die Unterschiede fallen aber ziemlich groß aus.

Oberfläche von Android 4.0

Oberfläche von Android 4.0

Insgesamt wirkt die Oberfläche nun deutlich dynamischer und frischer. Dafür sorgen neben der neuen Schrift namens "Roboto" auch größere Icons und...

Oberfläche von Android 4.0

Oberfläche von Android 4.0

...Schriftzeichen sowie wirklich gelungene Animationen.

Oberfläche von Android 4.0

Oberfläche von Android 4.0

Google hat auch die Texteingabe umfangreich verändert. Die virtuelle Tastatur soll nun sowohl im Quer-, wie auch im Hochformat einfacher zu bedienen sein. Weiters wurde auch die Spracheingabe verbessert.

Oberfläche von Android 4.0

Oberfläche von Android 4.0

In Zukunft arbeitet die Galerie-App stärker mit der komplett überarbeiteten Kamera-Anwendung zusammen.

Oberfläche von Android 4.0

Oberfläche von Android 4.0

Das neue Netzwerk-Tool zeigt grafisch an, wie viel des vorhandenen Datenvolumens bereits verbraucht wurde. Besonders praktisch ist, dass die Nutzer auch eine automatische Warnung einstellen können.

1 / 6
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Erste Pokémon-Karte für Österreich
Mega-Hype Erste Pokémon-Karte für Österreich
Mit diesem Hilfsmittel findet man Pikachu & Co. Ganz einfach. 1
Eety heizt mit LTE-Tarif Preiskampf an
Billiger als HoT & Yesss! Eety heizt mit LTE-Tarif Preiskampf an
Wieder ein gute Nachricht für die heimischen Mobilfunkkunden. 2
Tumblr wird für Yahoo zum Millionen-Grab
Aufs falsche Pferd gesetzt Tumblr wird für Yahoo zum Millionen-Grab
Internet-Pionier kaufte Blogging-Plattform im Jahr 2013 für eine Milliarde Dollar. 3
Seltenes Pokémon: Spieler blockierten die City
Ein "Relaxo" Seltenes Pokémon: Spieler blockierten die City
Ein seltenes „Relaxo“ verursachte am Sonntagabend ein Chaos am Ring. 4
EU will schnelleres Breitband-Internet
Bald per Gesetz? EU will schnelleres Breitband-Internet
Jeder Haushalt soll über Anschluss mit 100 Megabit pro Sekunde verfügen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Frankreich Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Die mit Messern bewaffneten Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht - neben dem Priester zwei Nonnen und zwei Kirchgänger.
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.
In elf Tagen um die Welt
Rekord In elf Tagen um die Welt
Der russische Abenteurer Fjodor Konjuchow hat seinen Rekordflug im Heißluftballon erfolgreich beendet.
Türkei: Regierung nimmt Journalisten fest
Ausnahmezustand Türkei: Regierung nimmt Journalisten fest
Nach der Verhängung des Ausnahmezustandes nutzt Präsident Erdogan die Gelegenheit, um seine Macht weiter auszubauen.
IS zeigt mutmaßliches Bekenner-video
Anschlag in Ansbach IS zeigt mutmaßliches Bekenner-video
In einem vermeintlichen Bekennervideo hat der mutmaßliche Attentäter von Ansbach den Selbstmordanschlag in Bayern angekündigt. Das Video wurde in der Nacht zum Dienstag von Amaq, dem Sprachrohr der Terrormiliz Islamischer Staat, im Internet verbreitet.
Verizon übernimmt Yahoo
US-Telekomkonzern Verizon übernimmt Yahoo
Die Übernahme kostet Verizon knapp 5 Milliarden US-Dollar.
Ansbach: Attentäter bekannte sich zum IS
Terrormiliz Ansbach: Attentäter bekannte sich zum IS
Nach vier Gewalttaten in nur einer Woche diskutieren Politiker darüber, wie Sicherheit für die Bevölkerung hergestellt werden kann.
Blitz schlägt in U-Bahn-Haltestelle in Chicago ein
Chicago Blitz schlägt in U-Bahn-Haltestelle in Chicago ein
Augenzeugen berichten, dass am Sonntag ein Blitz eine Haltestelle beschädigt hat. Der Einschlag sei im Zug zu spüren gewesen.
Stronach: Skurriler Talk im ORF
Sommergespräche Stronach: Skurriler Talk im ORF
Frank Stronach bereut seinen Einstieg in die Politik nicht. Das betonte der Gründer des Team Stronach am Montagabend in den ORF-"Sommergesprächen".

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.