Neues FullHD-Tablet von Hofer im Test

Kommt am Montag

Neues FullHD-Tablet von Hofer im Test

Nur wenige Tage nachdem Hofer einen Riesen-Fernseher in seine Filialen brachte, ist beim größten heimischen Diskonter ab dem 22. September schon wieder ein interessantes Technik-Produkt erhältlich. Konkret handelt es sich dabei um ein 10,1-Zoll großes Android-Tablet, das eine ordentliche Ausstattung zum günstigen Preis verspricht. Ob das zutrifft, konnten wir in den vergangenen Tagen ausgiebig testen. Medion hat uns das so genannte Lifetab S10334 nämlich vorab zur Verfügung gestellt. Wie sich das Gerät im Test geschlagen hat, lesen Sie in den folgenden Absätzen.

Erster Eindruck
Nach dem Auspacken fällt sofort auf, dass Medion um einen hochwertigen Eindruck bemüht war. Das Tablet erinnert überhaupt nicht an ein Billig-Gerät, sondern fühlt sich gut an und ist auch sauber verarbeitet. Ganz so edel wie das iPad Air, das Samsung Galaxy Tab S oder das Sony Xperia Z2 Tablet wirkt es zwar nicht, doch insgesamt hinterlässt es einen guten Eindruck. Dank abgerundeter Ecken liegt es auch gut in der Hand. Mit einer Dicke von 8,5 Millimetern und einem Gewicht von 580 Gramm spielt das Gerät ebenfalls ganz vorne mit. Die integrierte Anti-Fingerabdruck-Beschichtung macht sich ebenfalls positiv bemerkbar, da sie wirklich gut vor unschönen “Tapsern” schützt.

medion_tablet_test13.jpg
Die Rückseite hinterlässt einen hochwertigen Eindruck.

Display
Beim Bildschirm hat sich Medion nicht lumpen lassen und das  Lifetab S10334 mit einem 10,1 Zoll Full-HD-Display ausgestattet. So kann es mit seinen teureren Konkurrenten (außer dem Galaxy Tab S) problemlos mithalten. Die Auflösung ist wirklich gut. Auch wenn man sich in Texte weit hineinzoomt, bleiben die Schriftzeichen klar und scharf. Der Kontrast kann sich ebenfalls sehen lassen. Lediglich bei der Betrachung von Fotos wirken einige Farben etwas künstlich. Positiv zu vermerken ist die  IPS-Technologie, die äußerst flache Blickwinkel ermöglicht. Nur bei extrem starker Sonneneinstrahlung kommt es zu Spiegelungen. Hier befindet sich das Hofer-Tablet aber in guter Gesellschaft.

Performance
Als Antrieb verbaut Medion einen mit 1,6 GHz  getakteten Quadcore-Prozessor, der auf 2 GB RAM zurückgreifen kann. Kein Wunder, dass die Performance stimmt. Alltagsaufgaben wie Internetsurfen, Mails schreiben, Anwendungen nutzen oder kleine Spiele wie Angry Birds spielen, meistert das Lifetab S10334 problemlos. Internetseiten werden im Nu aufgebaut und Apps starten innerhalb weniger Sekunden. Auch Befehlseingaben werden rasch umgesetzt. Nur beim Herunterladen von Apps mussten wir manchmal etwas länger warten als uns lieb war. Und für grafisch anspruchsvolle Spiele ist die GPU nicht ausgelegt. Inhalte wie Apps, Videos, Musik oder Fotos finden auf dem 16 GB großen internen Speicher Platz, der auf Wunsch mit einer microSD-, mircoSDHC- oder microSDXC-Speicherkarte um bis zu 128 GB erweitert werden kann. Bluetooth, GPS und WLAN sind ebenfalls mit an Bord. Eine UMTS- oder LTE-Version bietet Hofer aber nicht an. Wer ins Internet will, braucht also ein WLAN-Netzwerk.

Laufleistung
Medion verspricht eine Laufleistung von bis zu 10 Stunden. Um diese zu erreichen, sollte man aber besser keine Multimedia-Anwendungen (Videos, Spiele, etc.) nutzen. Denn diese saugen den Akku deutlich schneller leer. Wer mit dem Gerät aber hauptsächlich im Internet surft oder damit arbeitet, kann die Vorgabe durchaus erreichen. Darüber hinaus ist positiv aufgefallen, dass eine Vollladung mit rund drei Stunden vergleichsweise kurz dauert. Eine leere Batterie ist also ziemlich schnell wieder voll.

Kameras
Das Hofer-Tablet ist auch mit zwei Kameras ausgestattet. Auf der Rückseite ist eine 5-MP-Kamera verbaut, die sich dank Autofokus durchaus für Schnappschüsse eignet. Allzu viel sollte man sich von der Qualität der Aufnahmen aber nicht erwarten. Tablets sind aufgrund ihrer flachen Bauweise für die Integration von Kameras einfach nicht geeignet. Da kann auch ein hoher technischer Aufwand nicht viel ändern. Wirklich nützlich ist hingegen die 2 MP Kamera auf der Vorderseite. Diese sorgt in Kombination mit den nach vorne gerichteten Stereo-Lautsprechern für wirklich gute Videochats. Da machen skypen und Co. auch ohne Kopfhörer richtig Spaß.

medion_tablet_test.jpg
Auf der Frontseite gibt es kleine Lautsprecher und eine Kamera für Videochats.

Weitere Merkmale
Beim Lifetab S10334 sind einige nützliche Features mit an Bord. Zu den Highlights zählen ein microUSB 2.0 Anschluss mit USB-Host-Funktion. So können Daten ganz einfach per USB-Stick übertragen oder Eingabegeräte wie eine Tastatur angeschlossen werden. Über den integrierten miniHDMI-Ausgang kann das Gerät an einen Fernseher oder Monitor angeschlossen werden. Als wirklich praktisch hat sich im Test die Infrarot-Funktion erwiesen die das Tablet in eine Universalfernbedienung zur Steuerung von kompatiblen TV-Geräten, Musikanlagen oder DVD Player verwandelt.

Software
Als Betriebssystem ist Android 4.4.2 inklusive allen bewährten Google-Diensten (Maps, YouTube, Kalender, etc.) vorinstalliert. Darüber hinaus stehen im Play Store über eine Million weitere Apps zur Verfügung. Außerdem sind einige nützliche, teils kostenpflichtige Anwendungen wie SoftMaker Office (zum Öffnen von Office-Dokumenten), Life Player zum Abspielen bzw. Betrachten von Musik, Videos oder Fotos sowie das Drawing Pad zum Zeichnen und Planen von Haus aus mit an Bord.

Verfügbarkeit und Preis
Das Medion Lifetab S10334 ist ab dem 22. September für 199 Euro in allen Hofer Filialen erhältlich. Angesichts der gebotenen Performance ist das ein wirklich guter Preis. Vergleichbare Geräte von Samsung, Asus, Lenovo und Co. kosten derzeit zwischen 250 und 300 Euro. Da könnte es durchaus der Fall sein, dass die Geräte am Montag relativ schnell vergriffen sind.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten